Tischtennisclub Wehr e.V.

Erfolgreich in St. Ilgen

Lara Himmelsbach vom TTC Wehr qualifizierte sich, mit einem zweiten Platz bei der südbadischen Rangliste der Schülerinnen U13, für die baden-württembergische Rangliste.

Kollage Laura

In St. Ilgen erreichte sie einen hervorragenden zehnten Platz. Die Gruppenspiele der Vorrunde schloss sie mit 2:3 Siegen ab und verpasste den Einzug in die Runde der besten acht Spielerinnen.
In der Zwischenrunde setzte sich Lara Himmelsbach in ihrer Gruppe ohne Niederlage mit 3:0 Siegen an die Spitze. Spielte anschließend im Spiel um Platz neun. Leider schaffte sie es nicht, trotz einer 2:0-Führung, das Spiel zu gewinnen, unterlag denkbar knapp im entscheidenden fünften Satz. Freute sich am Ende dennoch über den 10. Platz.

line 

Stadt- und Vereinsmeisterschaften 2017

Alle Kinder

Nach einigen Jahren „Pause“ wurden am 05. und 06. Mai die Stadt- und Vereinsmeisterschaften ausgerichtet. Dabei wurden die Sieger und Platzierten in sieben Kategorien gesucht.
Den Auftakt machten am Freitag die Doppelkonkurrenzen, während am Samstag die Einzelwettbewerbe auf dem Programm standen.

Jugenddoppel

Hier wurden Paarungen ausgelost, wobei den stärker eingeschätzten Spielerinnen und Spielern ein Partner mit weniger Erfahrung zur Seite stand. Am Ende stand die Paarung Lara / Luca ganz oben auf dem Siegertreppchen. Die Finalgegner waren Henry / Lucas. Die Bronzemedaille sicherten sich Niklas / Jakob Güdemann.

Aktivendoppel

Der Modus entsprach dem des Jugenddoppels, was spannende Duelle versprach. Den Titel sicherten sich Thomas Siller / Hubert Ebner. Gegner im Finale waren Ludmilla Anzibor / Monika Scheibengruber. Durch einen Sieg im „kleinen Finale“ gewannen Hans-Peter Kima / Elke Huber-Eschbach die Bronzemedaille.

Jugend B

In dieser Kategorie traten 8 Jungen und Mädchen an, welche noch nicht über viel Wettkampfpraxis verfügten. Den Pokal für den dritten Platz erhielt Diego. Obwohl erst seit vier Wochen im Verein, konnte Lukas das Finale erreichen und am Ende den Pokal für den zweiten Platz in Empfang nehmen. Siegerin des Wettbewerbs, und damit Gewinnerin des Wanderpokals, wurde Nele.

Jugend A
In dieser Kategorie, bei der sich unsere besten Jugendspieler messen konnten, waren in vielen Spielen schöne Ballwechsel zu beobachten, welche belegen, dass das Training mehr und mehr anschlägt.
Sieger des Spiels um Platz 3 wurde Daniel. Im Finale maßen sich Niklas und Henry. Letzterer konnte das Finale für sich entscheiden und den Wanderpokal in Empfang nehmen.

 Sieger Kinder

Stadtmeisterschaften

Sieger Hobbyspieler

Hier konnten die Hobbyspieler aus Wehr und Umgebung ihr Können mit dem kleinen Ball zeigen. Das Teilnehmerfeld aus 16 Herren und einer Dame zeigte auf Grund der Altersstreuung, dass Tischtennis ein schöner Sport in jedem Lebensalter ist. Nach vielen spannenden und schönen Spielen, standen auch in diesem Wettbewerb die Finalspiele an. Der Pokal für den dritten Platz ging schlussendlich an Kai Steininger. In einem gutklassigen Finale setzte sich Daniel Hahn gegen David Bader durch. Gratulation an Daniel Hahn, den Stadtmeister von Wehr 2017!

Aktive B

Nach einer Vorrunde, in der alle 17 Aktiven in Gruppen spielten, spaltete sich das Feld in die Kategorien A und B.
Bei den Aktiven B konnte sich Elke Huber-Eschbach nach vielen Spielen am Ende den dritten Platz sichern. Das Finale gewann Hubert Ebner, der sich nach dem Doppelerfolg am Vortag nun auch im Einzel durchsetzen konnte, gegen Monika Scheibengruber.

Aktive A

In diesem Wettbewerb standen nach den Viertelfinalspielen die Favoriten in den Halbfinals. Im Spiel um Platz drei konnte sich Dirk Schönle gegen Matthias Konoppa durchsetzen und einen Pokal in Empfang nehmen.
Das Finale bestritten Andre Kleber und Carsten Kuck. Nach einigen schönen Ballwechseln gewann Andre Kleber verdient und nahm bei der Siegerehrung den Wanderpokal entgegen.

Gewinner waren bei diesen Stadtmeisterschaften jedoch alle Teilnehmer: die von Sponsoren bereitgestellten Preise wurden unabhängig von der Platzierung verlost und sorgten bei allen Gewinnern für zufriedene Gesichter.
Das abschließende Salatbuffet und Fleischkäse sorgten für einen schönen Abschluss einer gelungenen Veranstaltung.

line 

Landesliga:  TTC Wehr – TTC Suggental 4:9  am 19.03.2017

 Wie in der gesamten Rückrunde gelang es uns nicht mit einer Führung aus den Doppeln zu kommen. Überraschend gewannen Mirco und Ralf souverän gegen das Doppel 1 der Gäste. Leider enttäuschten Andre und Carsten parallel und unterlagen. Auch Dirk und Manuel mussten sich knapp geschlagen geben.
Andre kämpfte wie am Vortag im Einzel 5 Sätze lang, diesmal allerdings leider nicht erfolgreich. Besser erging es Carsten. Gegen die spielstarke Nummer 1 konnte er sich durch taktisch kluges Spiel mit 3:0 durchsetzen.
In der Mitte war gegen die starken Gästespieler nichts zu holen. Die Leistungen von Dirk und Mirco waren in Ordnung, aber leider reichte dies nicht.
Im hinteren Paarkreuz eine Punkteteilung. Manuel konnte seine aufsteigende Form unter Beweis stellen und mit druckvollem Angriffsspiel den 3 Punkt einspielen. Ralf startete schlecht, konnte dann aber mächtig aufdrehen. Leider reichte es am Ende nicht ganz.
Vorne erneut eine Punkteteilung. Der sonst so zuverlässig punktende Andre fand nicht zu seinem Spiel unter musste erneut gratulieren. Carsten konnte mit sicherem und variablem Spiel auch sein zweites Einzel ohne Satzverlust für sich entscheiden.
In der Mitte war leider auch im zweiten Spiel nichts zu ernten. Der Einsatz stimmte aber in letzter Konsequenz waren die Gegner eine Spur besser.

line 

Landesliga: FT v. 1844 Freiburg III – TTC Wehr 9:4  am 18.03.2017

Gegen einen spielstarken und sehr ausgeglichen aufgestellten Gegner erwartete unsere erste Mannschaft ein schweres Auswärtsspiel. Der ungewohnte Plastikball machte die Aufgabe nicht einfacher.
Im Doppel konnten wir wieder keine Führung erkämpfen. Es blieb bei einem ungefährdeten 3:1 Erfolg von Andre und Carsten.
Vorne eine Punkteteilung. Andre sorgte nach 0:2 Satzrückstand nach einer deutlichen Leistungssteigerung für den Punkt. Parallel nutze Carsten eine hohe Führung im ersten Satz nicht zum Erfolg und zahlte anschließend den Preis in Form einer Niederlage.
Die Leistungen in der Mitte und Hinten waren in Ordnung. Allerdings reichte dies nicht für einen Sieg. Zu druckvoll waren die Angriffsbälle der jungen Gegner.
Der zweite Durchgang ließ hoffen. Andre kam zunächst erneut schwer ins Spiel und lag wieder 0:2 hinten. Doch auch dieses Mal kämpfte er sich vorbildlich zurück und sorgte mit seinem 3:2 Erfolg, dass er an diesem Tag ungeschlagen blieb. Parallel gewann auch Carsten nach Satzrückstand. Es stand nur noch 4:7.
Leider ging in der Mitte nichts mehr, so dass am Ende eine 4:9 Niederlage stand.

line 

Landesliga: TTC Wehr – TV Denzlingen 8:8   am 05.03.2017

In erneut kompletter Aufstellung gelang diesmal wenigstens ein Sieg im Doppel. Andre und Carsten sorgten für den Punkt. Auch Dirk und Manuel hatten die Chance zu punkten, doch leider konnten sie eine 2:0 Satzführung nicht verwerten.
Vorne eine Punkteteilung. Andre nach anfänglichen Schwierigkeiten aufdrehen und das Spiel für sich entscheiden, während Carsten chancenlos blieb.
In der Mitte sorgte Mirco dafür, dass wir dranblieben. Ein hart erkämpfter Erfolg sorgte für den wichtigen Punkt, denn parallel hatte Dirk keine echte Chance auf einen Sieg.
Stark dann das hintere Paarkreuz: zwei glatte 3:0 Siege von Ralf und Manuel sorgten für die erstmalige Führung.
Diese hatte auch nach dem zweiten Durchgang im vorderen Paarkreuz bestand. Zwar unterlag Andre knapp in 5 Sätzen, doch Carsten ließ bei seinem 3:0 Sieg keinen Zweifel aufkommen wer am Ende Sieger sein wird.
Leider mussten wir in der Mitte die Führung wieder abgeben. Mirco und Dirk mussten ihren Gegnern gratulieren.
Ralf konnte in seinem zweiten Einzel nicht an die tolle Form des ersten Durchgangs anknüpfen und unterlag. Die Hoffnung auf einen Punktgewinn hielt Manuel aufrecht, der mit guter Leistung auch sein zweites Spiel gewinnen konnte.
Im Schlussdoppel dann eine denkbar schwere Aufgabe. Die Gegner mit einer 10:0 Bilanz und dem amtierenden deutschen Seniorendoppelmeister waren Favorit. Doch Andre und Carsten drehten nach verlorenem ersten Satz mächtig auf und konnten so für den ersten Punkt in der Rückrunde sorgen.

line 

Landesliga: TTC Wehr – SV Eichsel II 7:9  am 04.03.2017

Zum ersten Mal in der Rückrunde konnte das Team komplett antreten.
Leider gingen die Doppel dennoch komplett in die Hose. Ein 0:3 ließ die Hoffnung auf eine Überraschung rapide sinken
Doch im vorderen Paarkreuz die Wende! Sowohl Andre als auch Carsten konnten ihre Spiele siegreich gestalten, so dass der Anschluss hergestellt war.
In der Mitte eine Punkteteilung. Dirk gewann mit einer starken Leistung, während Mirco unterlag.
Im hinteren Paarkreuz folgten zwei 5-Satz-Spiele. Ralf hatte das bessere Ende für sich, während Manuel knapp unterlag.
Andre konnte anschließend auch sein zweites Einzel gewinnen während Carsten ohne echte Siegchance blieb.
In der Mitte wieder „unentschieden“. Dirk unterstrich seine gute Form mit einem zweiten Sieg, während Mirco an diesem Tag kein Sieg gelingen wollte.
Und auch hinten erneut eine Punkteteilung. Diesmal schaffte Manuel den Erfolg, während Ralf eine Niederlage hinnehmen musste.
Passend zum Verlauf der Rückrunde das Schlussdoppel. Alle Sätze waren hart umkämpft und gingen mit dem knappst möglichen Ergebnis aus. Leider hatten die Gäste in jedem Satz das Fortune, so dass am Ende die Überraschung gegen den Tabellenzweiten ausblieb.

line 

Landesliga: TTC Wehr – TTC Laufenburg 7:9  am 10.02.2017

Auch in diesem wichtigen Spiel fehlten zwei Mann wegen Urlaub und Prüfung. Leider sollte sich das am Ende rächen.
Die Doppel liefen nicht gut. Da das gegnerische Doppel 2 kampflos an uns ging, stellten wir Andre und Carsten gegen das gegnerische Doppel 1. Leider konnten die beiden die Erwartungen nicht erfüllen und unterlagen in vier Sätzen. Richtig bitter die Niederlage von Dirk und Stefan, die mit 9:11 im Entscheidungssatz unterlagen.
Vorne eine Punkteteilung. Andre bekam sein Einzel kampflos, während Carsten in einem hochklassigen Spiel mit 9:11 im 5. Satz gegen Bernhard Bürgin unterlag. Die zweite knappe Entscheidung in einer offenen Begegnung gegen uns.
In der Mitte erneut eine Punkteteilung. Dirk gewann klar, während Mirco in seinem Spiel kein Rezept fand und unterlag.
Im hinteren Paarkreuz dann leider zwei Niederlagen. Weder Hans-Peter noch Stefan fanden die richtigen Mittel um einen Sieg einzufahren. Das 3:6 war kein Wunschergebnis zu Halbzeit.
Vorne dann die dritte ganz knappe Niederlage. Andre, der gegen Bernhard schon auf der Siegesstraße war, musste sein Spiel knapp abgeben. Durch den kampflosen Sieg von Carsten keimte noch etwas Hoffnung.
Diese wurde durch das mittlere Paarkreuz genährt. Sowohl Mirco als auch Dirk gewannen nach überzeugender Leistung klar mit 3:0.
Im hinteren Paarkreuz schien die Partie dann zu kippen. Stefan spielte ganz groß auf und gewann deutlich. Und auch Hans-Peter stand im 5. Satz bei 9:5 Führung auf Sieg. Doch an diesem Tag wollte nichts gehen. Sowohl dieses Einzel als auch das abschließende Schlussdoppel gingen verloren, was die bittere 7:9 Niederlage bedeutete.

line 

Landesliga: AV Freiburg St. Georgen – TTC Wehr  9:2  am 04.02.2017

Durch Urlaub und größeres Interesse an einer Fasnachtsveranstaltung als am entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt waren wir gezwungen mit zwei Mann Ersatz anzutreten.
In den Doppeln lief es nicht ganz optimal. Zwar kam der erwartete Sieg von Andre und Carsten, doch die beiden anderen Doppel mussten den Gastgebern gratulieren.
Im vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung. Carsten unterlag in fünf Sätzen, während Andre einen klaren Sieg einspielen konnte. Das Problem die knappen Spiele zu verlieren sollte sich wie ein roter Faden durch den Abend ziehen.
In der Mitte zwei knappe Niederlagen für Dirk und Manuel nach gutem Kampf. Von diesem 2:5 Rückstand konnte sich das Team nicht mehr erholen.
Thomas und Hans-Peter zeigten in ihren Einzeln guten Einsatz, aber von einem Erfolg waren sie leider entfernt.
Vorne dann parallel zwei denkbar knappe Niederlagen. Sowohl Andre als auch Carsten unterlagen beide in der Verlängerung des 5. Satzes.
Zusammenfassen kann man sagen: erst fehlten zwei Spieler, dann das Glück und am Ende kam auch noch Pech dazu.

line 

Landesliga: SV Nollingen I – TTC Wehr I  9:7  am 22.01.2017

Gegen die direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt zählen die Punkte doppelt. Umso ärgerlicher die knappe Niederlage am Sonntagmorgen.
Nachdem wir wie am Vorabend auf Andre und Manuel verzichten mussten, stellte sich auch noch Mirco nicht in den Dienst der Mannschaft. Schön, dass es Ersatzspieler gibt, die selbst kurzfristig einspringen.
Der Start war gelungen. Sowohl Carsten / Hans-Peter, als auch Ralf / Knoppi konnten ihre Doppel gewinnen. Dirk / Manfred zeigten gegen das Doppel 1 der Gastgeber eine tolle Leistung, unterlagen aber in knappen Sätzen.
Die Führung aus den Doppeln konnte dann im vorderen Paarkreuz sogar ausgebaut werden. Dirk gewann recht deutlich und Carsten konnte einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg verwandeln.
Leider gingen in der Mitte die Partien von Ralf und Hans-Peter dann deutlich verloren.
Starke Leistungen im hinteren Paarkreuz ließen die Hoffnung auf einen Zähler weiterleben. Knoppi gewann nach tollem Spiel und auch Manfred spielte großartig auf. Der Sieg war möglich und wäre verdient gewesen. Leider ging sein Spiel knapp im fünften Satz verloren, so dass zur Halbzeit „nur“ eine 5:4 Führung zu Buche stand.
Carsten konnte mit einem glatten 3:0 auf 6:4 erhöhen. Leider fand Dirk parallel kein Rezept gegen seinen Gegner, so dass wir das 6:5 zulassen mussten.
In der Mitte ging an diesem Tag leider zu wenig. Dabei hatte man bei Ralf nach einem Stotterstart den Eindruck, dass er die Partie drehen könnte. Leider gelang dies nicht, so dass wir erstmals in Rückstand gerieten: 6:7
Knoppi, an diesem Wochenende nicht zu bremsen, sorgte für den Ausgleich. Manfred gelang anschließend trotz ansprechender Leistung leider kein Erfolg, so dass es mit einem Rückstand ins Schlussdoppel ging.
Will man für dieses Doppel eine positive Beschreibung finden, so lässt sich sagen, dass Carsten und Hans-Peter ein ausgeglichenes Doppel bildeten. Leider auf sehr überschaubaren Niveau.
Fazit: Toll gekämpft, engagierte und starke Ersatzspieler sowie die Erkenntnis, dass man im Abstiegskampf nicht bestehen kann, wenn nicht alle an einem Strang ziehen.

line 

Landesliga: TuS Teningen I – TTC Wehr I  9:5 am 21.01.2017

Bereits im Vorfeld wussten wir, dass es nicht leicht werden würde, da Manuel auf Grund anstehender Prüfungen nicht mitwirken konnte. Ganz schlecht dann die Information am Spieltag selbst. Andre musste auf Grund einer Erkrankung passen.
Trotzdem waren wir gewillt das Beste zu geben. Dies gelang auch ganz ordentlich. Carsten und Hans-Peter konnten das gegnerische Doppel 1 mit 3:0 niederhalten. Dann kam eine üble Phase. Die beiden anderen Doppel gingen nach gutem Kampf jeweils mit 2:3 an die Gegner. Da war mehr drin!
Der schlechte Lauf fand im vorderen Paarkreuz seine Fortsetzung. Sowohl Mirco als auch Carsten mussten in zwei offenen Partien jeweils im 5. Satz eine knappe Niederlage  einstecken.
Große Klasse dann die Leistung von Dirk. Mit einem glatten 3:0 sorgte er für den zweiten Zähler. Und das gegen einen Gegner, der in seinen bisherigen Einzelspielen ungeschlagen war. Leider konnte Ralf nicht an sein Leistungslimit gehen und unterlag recht deutlich.
Hinten erneut eine Punkteteilung. Hans-Peter fand zwar nicht zu seinem Spiel und unterlag, allerdings zeigte Knoppi, dass es auch an diesem Tag möglich ist fünfte Sätze zu gewinnen.
Als Carsten mit einem Sieg das 4:6 markierte keimte etwas Hoffnung auf. Mirco musste dann das 4:7 zulassen.
Dirk bestätigte auch im zweiten Einzel sein tolle Form und sorgte für den 5. Zähler. Leider blieben Ralf und Hans-Peter anschließend chancenlos, so dass es nach ordentlichem Spiel eine 5:9 Niederlage zu Buche stand. Allerdings hat man sehen können, dass wir selbst ohne Andre nicht chancenlos waren.