Tischtennisclub Wehr e.V.

Vereinsmeisterschaften 2018

Jugend
Doppel:
Am Freitag, den 27.04. fanden im Rahmen des Jugendtrainings die Vereinsmeisterschaften im Doppel statt. Dabei wurden die Paarungen so ausgelost, dass einer der Partner mehr Erfahrung hatte als der andere. Am Ende belegten Shania und Henry den 3. Platz. Im Finale standen sich die Paarungen Nele / Luka und Diego / Lukas gegenüber. Den Titel sicherten sich dann Nele und Luka.

Vereinsmeisterschaften01
Einzel:
Am Samstagvormittag wurden in zwei Kategorien die Einzelwettbewerbe ausgetragen. Im Jugendeinzel B, bei dem die Spieler mit weniger Erfahrung an den Start gingen konnte sich Dana den Pokal für den 3. Platz sichern. Der zweite Platz ging an Jakob. Sieger des Wettbewerbs und Gewinner des Wanderpokals wurde Diego.
Bei der Konkurrenz Jugend A gingen acht Akteure an den Start. Das Spiel um Platz 3 trugen Steven und Jakob aus. Steven konnte sich durch den Sieg in diesem Spiel den Pokal sichern. In einem spannenden Finale mit vielen tollen Ballwechseln konnte Henry seinen Titel knapp gegen Daniel verteidigen.

Aktive
Doppel:
Wie auch bei der Jugend wurden die Paarungen ausgelost. 8 Teams kämpften um die Medaillen.
Das Spiel um Platz 3 gewannen Thomas und Kai.
Im Finale standen sich die Paarungen Knoppi / Hans und Andreas / Carsten gegenüber. Mit einem verdienten 3:0 Erfolg sicherten sich Knoppi und Hans den Doppeltitel
Einzel:
Nach einer gemeinsamen Vorrunde aller 14 Starter teilte sich das Turnier in die Kategorien B und A auf.
Sechs Akteure kämpften in einem ausgeglichenen Feld um den Titel in der Kategorie B. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ blieb niemand ohne Niederlage. Den Pokal für den 3. Platz konnte sich Hans sichern. Jugendsieger Henry erreichte in diesem Wettbewerb den 2. Platz. Sieger und Gewinner des Wanderpokals wurde Kai.
In zwei Vierergruppen kämpften 8 Akteure um den Titel des Vereinsmeisters. Nach der Vorrunde ergaben sich die Halbfinals zwischen Knoppi und Carsten, sowie Dirk und Thomas. Dabei konnten sich Carsten und Dirk durchsetzen.  Das Spiel um Platz drei gewann dann Knoppi. In einem spannenden Finale konnte sich Carsten mit 3:1  durchsetzen und anschließend den Wanderpokal in Empfang nehmen.
Nach schönem Sport fand der Tag mit Salatbuffet und Fleischkäse einen harmonischen Abschluss

line 

Tolle Ergebnisse bei der Südbadischen Endrangliste U14

Am 22.04. fanden im Bezirk Schwarzwald die diesjährige südbadische Endrangliste U14 statt. Hierbei sind nur die 16 besten Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2005 aus ganz Südbaden qualifiziert. Es ist also bereits eine Auszeichnung das Startrecht für dieses Turnier erworben zu haben.
Henry konnte im 16 Teilnehmer starken Feld in seiner Vorrundengruppe einen guten 3. Platz erspielen, wodurch er sich erstmals für die Endrunde der TOP 8 qualifiziert hat. Am Ende des Turniers sprang ein guter 6. Platz in diesem sehr starken Teilnehmerfeld für ihn heraus.

Südbadische Rangliste01
Noch besser lief es für Lara. Die Vorrunde gewann sie ohne ein Spiel abzugeben und auch in der Finalrunde blieb sie bis zum letzten Spiel ungeschlagen. Dort hatte sie sich sogar Matchbälle erspielen können, die sie leider nicht nutzen konnte. Nach der ersten Enttäuschung überwiegt nun die Freude über das tolle Ergebnis. Der 2. Endrang ist gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Baden-Württembergische Rangliste im Juni in Waldkirch.

line 

Zweite Jugendmannschaft gewinnt die Meisterschaft

Nachdem die 1. Jugendmannschaft bereits vor einigen Wochen die Saison als Meister in ihrer Liga beenden konnte, zog jetzt die zweite Jugendmannschaft nach.
An den Platten unbesiegt, konnte die Mannschaft souverän den Titel in der Jugendkreisliga erringen. An den durchweg positiven Bilanzen aller vier Akteure zeigt sich, dass der Titel ein Erfolg des gesamten Teams ist.
Die erfolgreiche Mannschaft setzt sich zusammen aus Luka Kovacevic, Jakob Schütter, Dominique Wartenweiler und Stefen Amann.
Mit zwei Titeln im Jugendbereich und weiteren erfreulichen Platzierungen der beiden Schülerteams kann der              TTC Wehr das erfolgreichste Jahr im Jugendbereich seit über 25 Jahren feiern.

line 

Bezirksklasse: TTC Schopfheim-Fahrnau III – TTC Wehr 3:9  am 14.04.2018

Im letzten Spiel der Saison ging es zum benachbarten TTC Schopheim-Fahrnau. Die Gastgeber stellten nicht die von der Papierform her beste Mannschaft auf, so dass wir nach dem 9:7 Erfolg im Hinspiel als klarer Favorit ins Spiel gingen.
In den Doppeln konnten wir dieser Favoritenrolle gerecht werden. Die 2:1 Führung resultierte aus den beiden 3:0 Erfolgen von Carsten und Dirk, sowie von Hans-Peter und Knoppi. Manfred und Daniel mussten den ersten Punkt der Gastgeber zulassen. Unser Spitzendoppel konnte damit auch die weiße Weste bewahren und schließt die Saison mit tollen 23:0 Siegen ab. Carsten_01
Vorne wurde die Führung ausgebaut. Ein klares 3:0 von Carsten und ein hart erkämpfter 3:2 Sieg von Dirk sorgten für den Zwischenstand von 4:1.
In der Mitte eine Punkteteilung. Hans-Peter „verdaddelte“ bei 2:1 Satz- und 8:4 Spielführung sein Match noch. Schade, da er bis dahin das Spiel in den Griff bekommen hatte. Knoppi konnte parallel einen Seig im Entscheidungssatz einfahren.
Manfred konnte hinten gut beginnen und den ersten Satz deutlich gewinnen. Leider riss der Faden dann und das Spiel ging an die Gastgeber. Eine wirklich überzeugende Leistung dann von Daniel. Nach einem sehr engen Spiel konnte er sich im 5. Satz für seine gute Leistung belohnen und das 6:3 einspielen.
Vorne zwei 3:0 Siege durch Carsten und Dirk, wobei Carsten sich in den einzelnen Sätzen durchaus strecken musste.
Es blieb Hans-Peter vorbehalten den Schlusspunkt unter diese Saison zu setzen. Sein Sieg sorgte für den 9:3 Endstand.
Eine schöne Saison die mit dem Aufstieg abgeschlossen werden kann geht zu Ende. Wesentlicher Grund für die überzeugenden Leistungen vieler  Akteure war der tolle Zusammenhalt im Team. Es macht Spaß beim TTC Wehr zu spielen!
Folgende Bilanzen wurden erspielt:
Carsten 34:1 (bester Spieler der Liga)
Dirk26:7
Hans-Peter18:8
Knoppi17:9
Arthur5:3
Stefan1:1
Max1:1
Manfred9:14
Heiko2:0
Sven1:2
Tobias2:5
Daniel2:11

line 

Bezirksklasse: TSV Rümmingen – TTC Wehr 2:9  am 08.04.2018

Das dritte Duell an diesem Wochenende führte uns zum Schlusslicht nach Rümmingen.
Nach den Doppeln waren wir 2:1 vorne. Die Punkte sicherten Carsten und Dirk, sowie Hans-Peter und Knoppi. Manfred und Daniel begannen gut, konnten aber am Ende den ersten Punkt der Gastgeber nicht verhindern.
Vorne zwei Punkte durch Carsten und Dirk. Beide mussten sich durchaus strecken, konnten dann aber in den entscheidenden Momenten doch zeigen, warum sie das beste Paarkreuz der Liga bilden.
In der Mitte zwei weitere Zähler durch Hans-Peter und Knoppi. Hans-Peter konnte deutlich gewinnen, während Knoppi am Ende knapp den Kampf gegen Halle, Licht, Bälle, Gegner und sich selbst für sich entscheiden konnte.
Manfred legte hinten mit einer sehr konzentrierten und guten Leistung nach. Daniel unterlag nachdem er die ersten zwei Sätze verschlafen hatte. Die deutlich Leistungssteigerung im dritten Satz reichte leider nicht.
Zwei 3:0 Siege von Carsten und Dirk bildeten den Abschluss dieses spielreichen Wochenendes.

line 

Bezirksklasse: TTC Wehr – FC Bad Säckingen 9:0  am 07.04.2018

Nachdem die Gäste mit drei Mann Ersatz antreten mussten, war die Favoritenrolle klar gegeben. Dieser wurden wir auch deutlich gerecht.
Alle drei Doppel gingen an uns. Lediglich Hans-Peter und Knoppi mussten dabei einen Satz abgeben. Carsten und Dirk sowie Manfred und Sven gewannen jeweils deutlich 3:0.
Während Carsten sein Einzel souverän gewann, musste Dirk über die volle Distanz gehen. Wie in der Hinrunde sicherte er sich die entscheidenden Bälle und erhöhte auf 5:0.
Während Knoppi sein Einzel kampflos gewann, spielte Hans-Peter ein sicheres 3:0 nach Hause.
Hinten dann zwei ganz klare 3:0 Siege durch Manfred und Sven. Dadurch war der höchste Saisonerfolg gesichert.

line 

Bezirksklasse: SV Rickenbach  – TTC Wehr 9:6  am 06.04.2018

Im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft mussten wir im Vorfeld bereits einen Rückschlag hinnehmen. Knoppi musste krankheitsbedingt absagen. Die Hoffnungen auf die Meisterschaft erhielten daraufhin zwar einen Dämpfer, der Kampfgeist jedoch war ungebrochen.
Die Doppel brachten nicht die erhoffte Führung. Zwar behielten Carsten und Dirk durch einen Sieg ihre „weiße Weste“, doch die anderen beiden Doppel gingen verloren. Hans-Peter und Sven hielten gegen das Doppel 1 der Gastgeber zwar gut mit, am Ende reichte es jedoch nicht zum Sieg. Etwas mehr hatten wir uns von Arthur und Manfred erhofft. Leider fanden beide nicht in ihr Spiel und mussten den zweiten Punkt der Gastgeber zulassen.
Vorne konnte die Führung ins Wehrer Lager gebracht werden. Dirk spielte gut auf und rang den letzjährigen Mannschaftskollegen Manuel in 5 Sätzen nieder. Parallel konnte Carsten mit einem 3:1 Erfolg den dritten Zähler für das Team verbuchen.

Rickenbach_Wehr angepasst
In der Mitte zwei weitere umkämpfte Partien. Leider agierten Hans-Peter und Arthur in den entscheidenden Momenten etwas unglücklich, so dass die eben errungene Führung gleich wieder abgegeben werden musste.
Im hinteren Paarkreuz spielten Manfred und Sven durchaus ansehnlich. Aber die Gastgeber waren auch hier den entscheidenden Tick besser und bauten ihre Führung auf 6:3 aus.
Durch zwei weitere Erfolge von Carsten und Dirk keimte nochmals Hoffnung auf. Mit einem zum Ende hin deutlichen Sieg konnte sich Carsten für seine bislang einzige Saisonniederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Und auch Dirk ließ in seinem zweiten Einzel nichts anbrennen.
Als Hans-Peter dann nach einer großartigen Leistungssteigerung den 6:6 Ausgleich erzielte, wuchs die Hoffnung weiter. Parallel schwankte das Geschehen in Arthurs zweitem Einzel lange hin und her. Sehr starken Phasen folgten immer wieder Momente mit Potential nach oben. Leider ging hier der 5. Satz verloren.
Gute Bälle und großer Kampf dann im zweiten Durchgang des hinteren Paarkreuzes. Leider ohne den erhofften Erfolg. Sowohl Manfred als auch Sven unterlagen nach gutem Kampf, was die 6:9 Niederlage besiegelte.
Gratulation an den verdienten Meister aus Rickenbach!
Die gemeinsame anschließende Aufstiegsfeier auf Einladung der Gastgeber weckt bereits die Vorfreude auf die Revanche in der kommenden Spielzeit. Dann eine Klasse höher.
An dieser Stelle nochmals besten Dank für die nette Einladung!

line 

Die Wehrer Jugend ist Meister!

Jugend_Meister

Souverän mit fünf Punkten Vorsprung konnte sich unsere 1. Jugendmannschaft den Titel in der höchsten Jugendklasse des Bezirks Oberrhein sichern. Ein toller Erfolg und berechtigter Lohn für das fleißige Training.
Am Ende ist die beste Mannschaft Meister geworden. Kein anderes Team konnte eine solch ausgeglichene Mannschaft präsentieren. Dies spiegelt sich in den Einzelbilanzen wider, bei denen das gesamte Team in den Top Ten der Liga steht.
Tobias 24:1 (Nummer 1 der Liga!)   Henry  18:3 (Nummer 4 der Liga)  Niklas 11:5 (Nummer 6)  Daniel 14:4 (Nummer 8)
Wir sind stolz auf Euch!

line 

Bezirksklasse: TTC Wehr – TV Brombach 9:2  am 17.03.2018

Mussten wir im Hinspiel gegen den Herbstmeister noch eine 6:9 Niederlage hinnehmen, so konnten wir uns im Rückspiel mit einem glatten 9:2 Sieg revanchieren. Die Gäste waren diesmal nicht komplett, was die feine Mannschaftsleistung aber nicht schmälern soll.
Die Doppel liefen optimal: drei glatte 3:0 Siege durch Carsten / Dirk, Hans-Peter / Knoppi und Manfred / Arthur zeigten gleich zu Beginn an, in welche Richtung das Spiel laufen sollte.
Carsten hatte in seinem ersten Einzel keine Mühe die Führung auf 4:0 auszubauen. Dirk kämpfte sich parallel nach 0:2 Satzrückstand noch in den Entscheidungssatz, musste diesen dann aber doch noch abgeben.
Die Mitte mit Hans-Peter und Knoppi sorgte dafür, dass die Gäste keine „Morgenluft“ schnuppern konnten. Zwei glatte Siege sorgten für den 6:1 Zwischenstand.
Im hinteren Paarkreuz eine Punkteteilung. Manfred unterlag in 5 Sätzen während Arthur durch sein 3:1 den Vorsprung halten konnte.
Carsten und Dirk machten dann vorne den „Sack zu“. Zwei glatte 3:0 Siege sorgten für den Endstand.

line 

Bezirksklasse: TTC Schönau-Todtnau  – TTC Wehr 1:9  am 24.02.2018

Den höchsten Auswärtssieg dieser Saison konnten wir am vergangenen Samstag in Schönau erspielen. Die Gastgeber mussten drei Ersatzspieler aufbieten. Damit war die Favoritenrolle schnell geklärt.
Nach den Doppeln stand eine 2:1 Führung auf der Anzeigetafel. Carsten und Dirk gewannen wir immer in dieser Saison ihr Spiel. Parallel unterlagen Hans-Peter und Daniel gegen das zweitbeste Doppel der Liga. Doch Manfred und Arthur stellten die Weichen auf Sieg.
Im vorderen Paarkreuz waren die Gastgeber gut aufgestellt. Dennoch konnten Carsten und Dirk die Führung ausbauen. Dirk kämpfte gut und konnte nach einigen umkämpften Sätzen das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden. Auch Carsten konnte mit dem gleichen Satzergebnis einen weiteren Punkt für unser Team einfahren.
In der Mitte war die Überlegenheit von Hans-Peter und Arthur deutlich. Zwei 3:0 Siege schraubten die Führung auf 6:1.
Während Manfred keine Probleme hatte sein Spiel zu gewinnen, ging Daniel über 5 Sätze. Eine deutliche Leistungssteigerung führte dazu, dass er sein erstes Spiel in der 1. Herrenmannschaft gewinnen konnte. Sehr schön!
Carsten konnte anschließend in seinem zweiten Einzel den „Sack zu machen“. So konnten wir ungewohnt früh einen geselligen Abend verbringen und auf den Sieg anstoßen.
Sehr schön war, dass wir bei diesem Auswärtsspiel auch wieder auf Unterstützung bauen konnten. Thomas und Elke nahmen den Weg auf sich und Stefan schaute von Todtnau aus in der Halle vorbei.

line 

Bezirksklasse: TTC Wehr – TTC Lauchringen 9:2  am 17.02.2018

Gegen die mit Ersatz angetretenen Gäste konnten wir einen klaren Sieg herausspielen. Hilfreich war hierbei, dass wir mit einer Führung aus den Doppeln kamen. Carsten und Dirk spielten nicht wirklich überzeugend, konnten aber durch eine Leistungssteigerung im richtigen Moment das Ruder herumreißen und ihre „zu-Null-Bilanz“ im Doppel aufrecht erhalten. Hans-Peter und Tobias standen parallel auf verlorenem Posten. Aber das neuformierte Doppel 3 aus Knoppi und Manfred sorgte für die Führung.
Vorne gingen beide Spiele an uns. Carsten hatte durchaus etwas Mühe ins Spiel zu finden, konnte aber am Ende das Spiel sicher nach Hause bringen. Dirk hatte parallel bei 7:10 im Entscheidungssatz die Aufgabe drei Matchbälle abzuwehren, was ihm auch tatsächlich gelang. In der Verlängerung belohnte er sich für den Kampf mit einem knappen Erfolg.
In der Mitte ging es jeweils über die volle Distanz. Während Hans-Peter im Entscheidungssatz einen guten Tipp bezüglich seines Aufschlags clever umsetzte und dann klar gewann, musste Knoppi wie zuvor Dirk in die Verlängerung. Dort konnte er am Ende in einem Spiel mit vielen schönen Ballwechseln gewinnen.
Hinten eine Punkteteilung. Manfred spielte sehr kontrolliert und hatte keine Probleme sein Spiel zu gewinnen. Jugendersatz Tobias kämpfte sich nach 0:2 Satzrückstand noch in den Entscheidungssatz, den er dann aber nach guter Aufholjagd doch noch abgeben musste.
Vorne konnten Dirk und Carsten dann „den Deckel aufsetzen“. Zwei ungefährdete 3:0 Siege sorgten für den 9:2 Erfolg.
Kommende Woche gilt es dann in Schönau eine konzentrierte Leistung abzurufen, um im Fernduell mit Rickenbach am Ball zu bleiben.

line 

Bezirksklasse: TTC Hasel II – TTC Wehr 7:9  am 04.02.2018

Alles andere als souverän  - aber Hauptsache gewonnen! Die starken Hasler haben uns am Sonntagmorgen alles abverlangt. Das zeigt auch das Satzverhätnis von 35:29 – allerdings nicht für uns sondern für die Hasler. Man kann den Sieg glücklich nennen oder die eigene Nervenstärke loben. Vermutlich war es von beidem etwas.
Die Doppel zeigten gleich die Tendenz des Tages. Das neuformierte Doppel Hans-Peter / Tobi spielte ordentlich, blieb aber ohne echte Siegchance. Für den Ausgleich sorgten dann Carsten und Dirk, die allerdings mächtig Mühe hatten ihre erste Niederlage zu vermeiden. Mit 11:9 konnten sie den 5. Satz für sich entscheiden. Die großen Erwartungen konnte das ebenfalls neuformierte Doppel Knoppi / Arthur nicht erfüllen. Ein Rückstand nach den Doppeln war die Folge.
Vorne dann die Wende. Parallel erkämpften sich Dirk und Carsten knappe 5-Satz-Siege. Nach dem Motto „kämpfen geht immer“ konnten sie die Führung ins Wehrer Lager bringen.Mirco und Carsten
In der Mitte eine Punkteteilung. Hans-Peter begann stark und es sah zunächst nach einem glatten Sieg aus. Allerdings verlor er den Faden und musste die Partie abgeben. Bei Knoppi sah es auch nicht rosig aus. Erst 0:2 nach Sätzen hinten und im Entscheidungssatz dann 2:8 im Rückstand – doch mit Kampfgeist, etwas Glück und guten Schlägen gelang die Wende.
Auch im hinteren Paarkreuz eine Punkteteilung. Bei seinem glatten, schön herausgespielten  3:0 Sieg zeigte Arthur, dass er auch nach wenigen Trainingseinheiten bereits wieder tolles Tischtennis spielen kann. Tobi spielte ordentlich, aber in den entscheidenden Phasen der Sätze fehlte immer ein Tick. So stand es zur Halbzeit 5:4
Vorne erneut eine Punkteteilung. Carsten konnte spielerisch nicht glänzen, aber kämpferisch überzeugen. So bog er einen 0:2 Satzrückstand noch in einen 3:2 Sieg um. Dirk musste parallel den nächsten Punkt der Gastgeber zulassen. In den knappen Sätzen fehlte diesmal das Quäntchen Glück.
Die Punkteteilungen in den Paarkreuzen ging weiter. Diesmal musste Knoppi seinem gut spielenden Gegner gratulieren. Dafür war es Hans-Peter, der speziell im Entscheidungssatz sein bestes Tischtennis auspackte und diesen dann klar gewinnen konnte.
Tobi spielte wie im ersten Einzel ordentlich mit, am Ende fehlte aber immer ein kleiner Tick um die Sätze nach Hause zu bringen. Doch auf Arthur war Verlass. Mit guten Angriffsbällen sorgte er für die 8:7 Führung vor dem Schlussdoppel.
Bereits zum 5 Mal in dieser Saison starteten Carsten und Dirk mit einer 8:7 Führung in das Doppel. Zwar vergaben die beiden nach 2:0 Satzführung im dritten Durchgang fünf Matchbälle in Folge und mussten in den vierten Satz gehen. Die vergebenen Chancen ließen aber keine Verunsicherung erkennen. Glatt konnten sie den Satz gewinnen erneut und den Sieg für das Team sichern.
Toll auch die Unterstützung vieler Wehrer, die mit Sicherheit auch einen Teil zum Erfolg beigetragen hat.
Damit bleiben zwei Teams im Rennen um den Titel. Rickenbach und wir habe jeweils 4 Minuspunkte und ein gutes Polster auf Platz 3.

line 

Bezirksklasse: TTC Wehr – SV St. Blasien  9:7  am 27.01.2018

Zum Rückrundenauftakt war die Mannschaft aus St. Blasien zu Gast. Das Endergebnis war das gleiche wie in der Hinrunde. Wir konnten einen knappen 9:7 Sieg feiern.
Nach den Doppeln stand ein Rückstand zu Buche. Der Standardpunkt von Carsten und Dirk konnte den 1:2 Rückstand nicht verhindern. Sowohl Hans-Peter / Manfred als auch Knoppi / Daniel mussten den Gegnern gratulieren.
Dann kam unsere beste Phase mit vier Einzelsiegen am Stück. Carsten, diesmal von Beginn an sehr konzentriert, konnte einen klaren 3:0 Erfolg einspielen. Dirk, seinem Gegner im Hinspiel noch unterlagen, war diesmal ungefährdeter Sieger. In der Mitte erkämpfte Hans-Peter nach fünf Sätzen und einer starken Leistung einen weiteren Zähler für unser Team. Dann konnte Knoppi sich für seine Niederlage im Hinspiel revanchieren und spielte einen glatten 3:0 Sieg heraus.
Zwei ganz enge Spiele dann im hinteren Paarkreuz. Manfred unterlag 1:3, wobei jeder Satz mit dem engsten aller Ergebnisse ausging. Daniel versäumte es leider sich für seine tolle Leistung zu belohnen und unterlag hauchdünn mit 9:11 im fünften Satz.
Die zwischenzeitliche 5:4 Führung konnten Carsten und Dirk mit zwei souveränen Siegen auf 7:4 ausbauen.
Knoppi konnte nach schwachem ersten Satz mächtig aufdrehen und sorgte mit einem am Ende glatten Sieg für den 8. Punkt.
Leider ließ Hans-Peter parallel einige Chancen liegen und unterlag diesmal im Entscheidungssatz.
Im hinteren Paarkreuz kam auch nicht der ersehnte Siegpunkt, so dass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Carsten und Dirk ließen hier nichts anbrennen und erspielten den erhofften Sieg.
Carsten mit 12:0 Sätzen an diesem Tag und die, nicht nur im Vergleich zur Vorrunde, deutlich verbesserten Dirk und Knoppi verleihen den Hoffnungen auf einen erneuten Derbysieg am kommenden Sonntag in Hasel Nahrung!

line 

2. Jugendrangliste am 21.01.2018

Am vergangenen Sonntag fand die zweite Bezirksjugendrangliste statt. Mit zwölf Starterinnen und Startern konnten wir das größte Teilnehmerfeld stellen. Einige unserer Nachwuchsspieler konnten sich in ihren Gruppen sehr gut platzieren.
Lara landete in der starken dritten Gruppen auf Rang 3.
In Gruppe 5 konnte Luca sogar gewinnen und den ersten Rang belegen.
Das Gleiche gelang Lucas in seinem ersten Jahr in Gruppe 9. Hervorragend!
Auch diejenigen, die nicht auf einen Podestplatz landeten enttäuschten nicht. Guter Einsatz, einige gewonnene Spiele und tolle Ballwechsel und eine Portion Wettkampferfahrung konnten alle mitnehmen.
Nun gilt es im dritten Durchgang, bei dem nach Altergruppen sortiert gespielt wird, erneut anzugreifen und möglichst erfolgreich abzuschneiden.

line 

Gut gerüstet für den Rückrundenauftakt

Kommende Woche geht für unsere 1. Mannschaft die Rückrunden los. Während der Herbstmeister aus Brombach zum Rückrundenstart mächtig Federn lassen musste, nutzten wir die längere Pause zur intensiven Vorbereitung. Diese ist auch nötig, da sich manche Teams zur Rückrunde verstärkt haben.
Es gibt Gründe zur Hoffnung, dass wir die Niederlagen der Konkurrenz nutzen können um am Ende vielleicht ganz vorne zu stehen. Carsten und Henry1
Zum Einen die gute Vorbereitung mit vielen Trainingseinheiten. Unter anderem nahmen Max, Henry und Carsten bei einem Turnier in Mühlhausen teil, wo Carsten seinen Seniorentitel souverän verteidigen und Max und Henry wichtige Matchpraxis sammeln konnten.
Weiterhin zeichnet es sich ab, dass wir in einigen Spielen auf Max oder Arthur zählen können, die mit den in den Trainingseinheiten gezeigten Leistungen definitiv eine Verstärkung darstellen.
Zudem kommt das spielerische Potential der Routiniers, welches in der Vorrunde oft zu Siegen geführt hat. So haben wir mit Carsten (17:1 Siege) den erfolgreichsten Spieler der Liga in unseren Reihen und auch das beste Doppel trägt unsere Farben (Carsten / Dirk mit 12:0 Siegen). Hans-Peter und Knoppi mit positiven Bilanzen und halfen auch und waren dabei bei weitem noch nicht an ihrer Leistungsgrenze.  Max und Henry
Diese guten Voraussetzungen gilt es nun am Tisch umzusetzen um im Titelkampf mitzumischen. Gegen St. Blasien     (27.01. 18:00 Uhr Seebodenhalle) ist die Gelegenheit einen ersten Schritt zu machen.