Tischtennisclub Wehr e.V.

 Zweier-Weihnachtsturnier und Weihnachtsfeier  am 21.12.2013

Es nahmen 12 Teilnehmer teil. Die Paare wurden nach QTT- Punkten zusammengestellt. Der mit den meisten Punkten und der mit den wenigstens Punkten bildeten ein Team. So ergaben sich folgende Paarungen


André Kleber – Nora Klinger

Stefan Trautmann – Matthias Lauber

Manuel Lauber – Archibald Graf

Thomas Siller – Sven Faschian

Mirco Kima – Philipp Bögle

Matthias Konoppa - Matthias Pfuhl

  

Weihnachtsturnier

  

 

 

 

 

 

Nach vielen lustigen und spannenden Spielen ergaben sich folgende Platzierungen:

1. André Kleber- Nora Klinger
2. Matthias Konoppa - Matthias Pfuhl
3. Mirco Kima Phlipp Bögle
4. Stefan Trautmann – Matthias Lauber
5. Thomas Siller – Sven Faschian
6.Manuel Lauber – Archibald Graf

Weihnachtsfeier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Am Abend dann um 19.00 Uhr war die Weihnachtsfeier im griechischen Restaurant in Wehr. Erfreulicherweise waren ca. 30 Mitglieder z.T. mit Freundin oder Frau und Kinder anwesend. Es wurde ein gemütlicher Abend mit einem Jahresrückblick und Quiz von Carsten sowie einen kurzen Film von Mirco. Tolles Ambiente, sehr gutes Essen, super Service, tolles Desserts, prima Stimmung….. Also alles in allem ein gelungener Abend.

line 

Landesliga: FT v. 1844 Freiburg III – TTC Wehr I 7:9 am 14.12.2013

Vor Spielbeginn war klar: Mit einem Sieg wäre noch der Sprung auf Tabellenplatz 2 möglich. Im Bewusstsein eine schwere Aufgabe vor uns zu haben, wollten wir diese Möglichkeit gerne beim Schopf packen. Die Eingangsdoppel verliefen nicht ganz so wie gedacht. Zwar gewannen Gerd und Carsten souverän, aber Andre und Hans-Peter unterlagen dem Doppel 1 der Gastgeber. Christian und Dirk gingen nach vier engen Sätzen in den Entscheidungsdurchgang. Dort lief leider wenig zusammen. Als Folge mussten wir einem 1:2 Rückstand hinterher laufen. Vorne gab es eine Punkteteilung. Gerd hatte zwei knappe Sätze für sich verbuchen können und ließ dann im dritten Satz seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Andre unterlag parallel in einem guten Spiel gegen den starken Nachwuchsmann der Freiburger. Der Rückstand hatte weiterhin Bestand: 2:3
In der Mitte stellten die Gastgeber zwei Spieler mit großen Stärken im offenen Spiel. Carsten konnte seinen Gegner durch taktisch kluges Spiel gut den Wind aus dem Segel nehmen und gewann klar. Christian konnte viele Blockbälle gut platzieren, musste am Ende aber seinem Gegenüber dennoch gratulieren. Beim Stand von 3:4 ging es ins hintere Paarkreuz. Hans-Peter musste gegen einen schnellen jungen Spieler antreten. Es entwickelte sich ein Spiel mit vielen ansehnlichen Ballwechseln. Nach vier hart umkämpften Sätzen ging dieses Spiel leider verloren. Parallel kämpfte Dirk gut und es kam zum 5. Satz. Um zur Halbzeit nicht abgehängt zu werden, musste dieser Punkt kommen. Es sah auch gut aus. Dirk führte schnell mit 4:1. In der Folge ging wenig und ein 5:8 Rückstand war die Konsequenz. Durch unermüdlichen Kampf kam Dirk wieder zurück um leider am Ende unglücklich mit 9:11 zu verlieren. Beim 3:6 Rückstand sah es nicht wirklich gut für uns aus. Schön, wenn dann wieder Gerd an den Tisch darf. In drei schnellen Sätzen bewies Gerd, dass er auch mit nun über 50 ein Ausnahmespieler ist. Auch Andre konnte an seine tollen Leistungen der Vorrunde anknüpfen. Er gewann Dank seines druckvollen Spiels ganz glatt mit 3:0. Der Anschluss zum 5:6 Zwischenstand war geschafft. In der Mitte ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Christian hielt mit seinem Blockspiel gegen die energischen Angriffe seines Gegners dagegen. Am Ende reichte dies nicht um zu gewinnen. Carsten hatte zunächst auch Mühe mit den schnellen Angriffsbällen seines Gegners und verlor den ersten Satz knapp. Dass Geschwindigkeit nicht alles ist, zeigte sich in den drei folgenden Sätzen. Kluge Platzierungen und ständige Schnitt- und Tempowechsel sorgten dafür, dass am Ende ein klarer 3:1 Sieg für Carsten heraussprang. Wir lagen zwar immer noch zurück, aber mit 6:7 waren wir noch dran. Im ersten Durchgang gingen im hinteren Paarkreuz beide Einzel knapp verloren. Wenigstens ein Sieg sollte und noch ins Schlussdoppel bringen. Und Dirk konnte mit guter Leistung diesen erhofften Sieg einspielen. In drei knappen Sätzen hielt er seinen Gegner nieder und sorgte für den Ausgleich.
An zwei Tischen spielten nun zeitgleich Hans-Peter sein Einzel, sowie Gerd und Carsten das Schlussdoppel. Nach vier Sätzen stand es bei Hans-Peter 2:2. In dieser Zeit hatten Gerd und Carsten ihren „Job“ souverän erledigt. Mit einer wirklich starken Leistung gewannen sie glatt 3:0. Wir waren erstmals in Führung: 8:7
Zurück zu Hans-Peter: Der 5. Satz verlief bis zum 5:5 völlig ausgeglichen. Dann konnte Hans-Peter sich erstmals einen Zwei-Punkte-Vorsprung erspielen. Diesen baute er zum 10:7 aus, was drei Matchbälle bedeutete. Den ersten wehrte sein Gegner ab und Hans-Peter nahm eine Auszeit. Christian gab den entscheidenden Tipp für den passenden Rückschlag. Ein krummer Schupfball brachte den 11. Punkt und unserem Team den nicht mehr für möglich gehaltenen 9:7 Gesamterfolg.
Ein toller 2. Tabellenplatz nach der Vorrunde bringt uns den Titel „Vizeherbstmeister“. In Anbetracht der Tatsache, dass Christian auf Grund seiner Verletzung lange ausfiel und gar nicht trainieren konnte, ein toller Erfolg. Maßgeblich für diesen Erfolg ist zum Einen, dass viele von uns eine starke Vorrunde spielten:
Gerd (16:0 Bilanz – Nummer 1 der Liga), Andre (12:6 – Nummer drei in der Liga), Carsten (11:3 in der Mitte, und damit in diesem Paarkreuz bester Spieler der Liga) und ein starkes Doppel von Gerd und Carsten (9:1 – bestes Doppel der Liga).
Noch bedeutender ist der gute Teamgeist in der Mannschaft und im Verein. Bei so vielen knappen Ergebnissen (4x 9:7 und 1x 8:8) ist jeder Punkt wichtig. Regelmäßig mussten wir auf Ersatz zurückgreifen. In den knappen Spielen punkteten die aufgerückten Spieler auch immer, so dass die vielen knappen Siege erst möglich wurden. Hierbei ein Dank an: Hans-Peter, Manuel, Knoppi, Mirco und Thomas, sowie an die zweite, dritte und vierte Mannschaft, die durch Ersatzstellungen gehandicapt waren.

line 

Bezirksliga: TTC  Schopfheim-Fahrnau II - TTC  Wehr II  8 : 8  am 07.12.2013

Zum  Abschluss  der  Vorrunde   war  dieses  Spiel  nochmal   ein  wirkliches  Highlight  . Die  Doppel  stellten  wir  diesmal  etwas   um  und  trotz  meiner  Bedenken  hat  sich dies   aber  sehr  gut  ausgewirkt.    Unser  Doppel   Hansi  mit  Thomas  hatte  gegen die  Brutschin  Brüder  keine Chance  und  verlor  0 :3.   Das  Neue  Doppel  Knoppi  und Mirco  konnte  aber  nach  1 . 2  Rückstand  noch  im Fünften  Satz  gewinnen . Das  Dreier  Doppel   verlor  dann  im  Fünften  Satz .    Der  nach  Vorne  aufgerückte  Knoppi spielte  dann  überragend  und   gewann  glatt  mit  3 :0  gegen  Sievering .
Hansi  verlor  anschließend  mit  1 . 3  gegen  Uwe Brutschin .    In  der  Mitte  siegte  dann  völlig überraschend  Stefan  mit  3 : 0  geg.  Uli Brutschin .  Während  sich  Mirko ,  der  in  dieser  Runde eine  absolute  Bank  in  der  Mitte  ist,   etwas  schwer  tat  und  letztendlich  im  fünften  mit  11 :9 gewann.  So  stand  es  nun  ausgeglichen  4 : 4 .   Hinten  hatten  leider  Thomas  und  Matthias nicht  ihren  besten  Tag  und  verloren so   beide   ihre  Spiele.
Hansi  spielte  auch  leider  nicht  so  stark  wie  gewohnt  und  verlor mit  1: 3. Danach  kam  das  absolute  TOP Spiel  des  Abends   Knoppi  gegen  Uwe  Brutschin : Knoppi  kämpfte  sich  mit  überragendem  Spiel  in  den  fünften  Satz , und  hier  gewann er  obwohl   er  fünf  Matschbälle  abwehren  mußte ,  noch  mit  18 :16 !   Anschließend  wurden  in  der  Mitte  beide  Spiele  von  Mirco  und  Stefan recht  klar gewonnen . Hinten  war  leider  von Matthias  und  Thomas  auch  im  2.  Einzel  nichts  zu  holen. So kam  es  dann  zu  Schlußdoppel  mit  Knoppi  und  Mirco  gegen  die  Brutschin Brüder.
Die  ersten  Sätze  gewannen  unsere  Mannen , hatten  dannach   einen  kleinen  Einbruch , aber im entscheidenden  Fünften  Satz  spielten  sie  wieder  bärenstark   und  gewannen letztendlich  mit  11 .9  . Dies  bedeutete  für  uns  nach  über  3, 5  std .    einen  absolut überraschenden  Punktgewinn.  Somit  können  wir  mit 9 :9  Punkten  die Vorrunde  abschließen .

line 

Kreisklasse A: TTC Karsau I – TTC Wehr III   9:1 am 07.12.2013

Wir reisten mit niedrigen Erwartungen zum Tabellenführer nach Karsau. Am Anfang sah es gar nicht so schlecht aus. Wir gingen aus den Doppeln mit 1:2 heraus. Das neu zusammengewürfelte Doppel mit Markus Piek und Hans-Joachim Schmid siegten in 4. Sätzen. Danach allerdings ging alles sehr schnell…. Aus den folgenden 7 Spielen gewannen wir lediglich 4  Sätze, so dass nach nur 1 ½ Stunden der Endstand von 9:1 für den Tabellenführer feststand. Dann wollten wir wenigstens hinterher noch schön in den Pasta König essen gehen. Alle freuten sich darauf. Doch auch hier wurden wir enttäuscht mit wesentlich schlechterer Küche und Service…….

line 

Landesliga:  TTC Wehr – TTC Schopfheim-Fahrnau  9:7  am 01.12.2013

Gegen den Tabellennachbarn war ein knappes Spiel zu erwarten. Dieses gab es dann auch. Die Doppel brachten uns eine 2:1 Führung. Gerd und Carsten erledigten als Doppel 1 ihre „Pflichtaufgabe“. Als Doppel 2 schickten wir Andre und Knoppi ins Rennen. Diese spielten gut, unterlagen allerdings in vier Sätzen. Nach vielen Wochen konnten wir endlich wieder Chris aufbieten. Im Doppel 3 mit Dirk zeigte er, dass er selbst ohne Training eine wichtige Stütze der Mannschaft ist. Dirk und Chris harmonierten gut, zeigten eine taktisch kluge und spielerisch gute Leistung. Ein 3:1 Sieg war der verdiente Lohn.

Andre mit Roland1


Im vorderen Paarkreuz zeigte Gerd trotz leichter Grippe eine souveräne Leistung und gewann mit 3:0. Andre unterlag dem gut aufgelegten Roland Asch deutlich mit 0:3. In der Mitte zeigte Chris, dass Abwehrspieler gegen ihn schlechte Karten haben. Mit Übersicht und viel Sicherheit gelang ihm ein 3:0 Erfolg. Parallel gewann Carsten zwar den ersten Satz klar, verlor dann aber völlig den Faden und damit auch das Spiel. Nach der Mitte stand es somit 4:3. Im hinteren Paarkreuz rang Dirk den starken Nachwuchsspieler der Gäste in einem packenden Match nieder. Während dessen spielte Knoppi 1 ½ Sätze sein bestes Tischtennis und lag folgerichtig in Führung. Leider konnte er dieses Niveau nicht halten und musste das Spiel noch 1:3 abgeben. Zur Halbzeit verteidigten wir folglich die knappe Führung aus den Doppeln: 5:4 Nun kam der erhoffte Doppelschlag: Gerd und Andre zeigten konzentrierte Leistungen und gewannen ihre Spiele nach guter Leistung jeweils glatt mir 3:0. In der Mitte konnte Chris gegen den schnellen Philip Kanafek nicht nachlegen und unterlag. Carsten hatte nicht die gute Hand wie schon so oft in dieser Saison. Er lag gegen den sicher verteidigenden Uwe Pommerening dann auch 0:2 hinten. Nach dem Motto „kämpfen geht auch an schlechteren Tagen“, konnte er sich in den 5. Satz fighten und diesen dann auch mit Hilfe einiger Netzroller knapp gewinnen. So war durch das 8:5 schon mal ein Punkt gerettet. Die Jungs im hinteren Paarkreuz mühten sich nach Kräften – leider vergebens. Beide Spiele gingen an die Gäste, so dass das Schlussdoppel zum Zuge kam. Hier hieß es dann: „Same procedure as every Schlussdoppel!“ Bereits zum dritten Mal (im dritten Anlauf) in dieser Saison gelang es Gerd und Carsten das Schlussdoppel zu gewinnen. Nach mühsamen Auftakt und einem 1:2 Satzrückstand, konnten die beiden in den Sätzen vier und fünf ihr Potential abrufen und mit zwei ganz glatten Satzgewinnen den Sack zu machen. Bemerkenswert ist, das Gerd damit bereits zum 3x in dieser Saison an vier Punkten beteiligt war. Hoffentlich ist er mit über 50 (was kommendes Spiel sein wird) weiterhin so stark!

line 

Bezirksliga :  TTC  Wehr II - TV  Brombach  9 : 3  am 30.11.2013

Hansi mit Ergebn

Unser  junges   Einzerdoppel  (Manuel und Mirco)  tat  sich  etwas  schwer  gegen  die  Brombacher  konnten  dann  aber letztendlich   nach einem   sehr  spannendem  Spiel,  dieses  im Fünften  Satz  mit 11:9   für  uns  entscheiden. Das  routinierte  Doppel  (Hans-Peter  und  Knoppi)  verloren  nur  den  ersten  Satz  und  zeigten Danach  dem  Brombacher  Spitzendoppel  wer  hier  das  sagen  hat  und  gewannen 3 : 1. Das  Dreier Doppel   alt  mit  jung  (Stefan  u.  Matthias)  konnte  nach  1 : 2  Satzrückstand Den  Spieß  noch  umkehren und  3 :2  gewinnen. Somit  stand  es  3 :0  für  uns  und  die  Brombacher  waren  schon  etwas  platt. Als  Hans-Peter  dann  auch  noch  gegen  Kownatzki   3 :2  gewann  war  der  Traumstart  perfekt. Anschließend  verlor  zwar  Manuel  etwas  unglücklich  gegen  Braun,   aber  unser  sehr  starkes Mittlere   Kreuzpaar  konnte  mit  souveränen  Siegen die  Führung  auf  6 :1  ausbauen. Danach   gab  es  hinten  ein  Sieg  von Stefan  und  eine  Niederlage  von  Mathias bevor  im   spannendsten  Spiel des  Abends  Hans-Peter  mit  9 : 11  im fünften  Satz gegen  Braun  verlor. Manuel  gewann  dann  3 :1   gegen  Kownatzki  und  so  konnte   Knoppi   mit  einem Glatten  3 :0  gegen  Kaiser  das  Spiel  für  uns  entscheiden.  Somit  ein  toller  9 :3  Sieg für Uns.

line 

Kreisklasse A: TTC Wehr III - TTC Lauchringen 3:9  am 30.11.2013

Das Spiel begann gleich drei verlorenen Doppeln. Es keimte Hoffnung auf, als Thomas souverän in drei Sätzen gegen Kahlert Helmut gewann. Danach folgten allerdings drei Niederlagen ehe Manfred gegen die Nr.6 Semar Bernhard klar in drei Sätzen gewann. Elke verlor anschließend nach gut begonnen Spiel und einer Satzführung doch noch in 4. Sätzen, nach dem der zweite Satz knapp mit 13:15 verloren ging. Thomas lieferte danach ein tolles Spiel mit vielen hochklassigen Ballwechseln gegen Müller Klaus. Sein Gegner hatte leider viel Glück mit zahlreichen Netzrollern, so dass Thomas sich im 5. Satz mit 4:11 geschlagen geben mussten.  Markus gewann dann, wie auch Thomas zuvor gegen Kahlert Helmut klar in 3. Sätzen. Hubi kämpfte sich nach einem 0:2 Satzrückstand gegen Rowinski Jörn mit tollen Ballwechseln auf 2:2 heran.  Dies kostete sehr viel Kraft, die im 5. Satz dann fehlte.  Hubi verlor dann klar mit 4:11. 

line 

Kreisklasse C1: TTC Wehr IV - SV BW Murg II 0:9 am 30.11.2013

Mit dem letzten Aufgebot und ohne große Hoffnung viel auszurichten, sind wir gegen die Murger angetreten.
Während die ersten 4 von Wehr fehlten, trat Murg fast in Bestbesetzung an.
Die 3 Doppel (Matthias/Nora, Hans/Philipp und Evelyn/David) gingen bis auf einen Satzgewinn von Matthias und Nora allesamt klar an Murg. Danach mussten alle Spieler nur noch einmal antreten, will heißen, dass alle Einzel an die Gäste gingen. Lediglich Hans und Philipp konnten überhaupt noch einen Satz gewinnen. Für Evelyn war es das letzte Spiel als Jugendersatzspielerin, da sie den Verein leider verlassen will. Gleichwohl hat sie sich bei ihren insgesamt 4 Einsätzen wacker geschlagen.

line 

Landesliga:  TTC Endingen – TTC Wehr 7:9  am 24.11.2013

Beim Tabellenletzten lautete das Ziel zwei weitere Punkte einzufahren. Dabei war uns bereits im Vorfeld klar, dass die Endinger nicht so schwach sein werden, wie es der Tabellenplatz aussagt. Dies sollte sich auch bewahrheiten. Diesmal starteten wir mit Gerd und Carsten als Doppel 1. Der Auftrag zu siegen wurde zu Beginn souverän durch ein ganz glattes 3:0 erfüllt. Andre und Manuel sollten sich gegen das starke Doppel 1 der Gastgeber versuchen. Das taten die beiden ganz hervorragend. Nach fünf hart umkämpften Sätzen hatten Andre und Manuel mehrere Matchbälle. Leider mussten sie in diesem Moment einige „Faule“ einstecken und verloren unglücklich in der Verlängerung. Dirk und Knoppi fanden als Doppel 3 über den Kampf zum Spiel und siegten in fünf Sätzen. Die wichtige Führung nach den Doppeln war geschafft.
Dann kam was wir und erhofft und erwartet hatten. Gerd und Andre spielten ihre, die ganze Saison über bereits gezeigte, Klasse aus und ließen ihren Gegnern im vorderen Paarkreuz keine Chance. Das war die 4:1 Führung. In der Mitte knüpfte Carsten an seine guten Leistungen der letzten Wochen an und erhöhte mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg auf 5:1. Dirk musste nach gutem Kampf einem starken Gegner gratulieren, was das 5:2 bedeutete. Im hinteren Paarkreuz kämpften unsere Ersatzspieler Manuel und Knoppi mit gutem Einsatz. Der erhoffte Sieg in diesem Paarkreuz kam dann auch. Knoppi siegte nach guter Leistung, während Manuel sich trotz gutem Kampf nicht durchsetzen konnte. 6:3 Dann kamen wieder Gerd und Andre zum Zug – und das war gut so! Beide bestätigten ihre guten Leistungen aus dem ersten Durchgang und sorgten somit für die maximale Ausbeute im vorderen Paarkreuz. Beim 8:3 schien die „Messe gelesen.“ Nun musste Carsten in der Mitte seine zweite Saisonniederlage einstecken. Nach einem guten Spiel mit vielen sehenswerten Ballwechseln unterlag er 1:3. Bitter dabei, dass er eine 10:5 Führung im dritten Satz noch abgeben musste. Dirk fand parallel nicht zu seinem Spiel, und somit stand es nur noch 8:5. Im hinteren Paarkreuz dann zwei hart umkämpfte Partien. Leider reichte der gute Einsatz von Manuel und Knoppi nicht, um den Sack zu zumachen. Bei 8:7 Führung ging es ins Schlussdoppel.
Gerd und Carsten hatten nun den Auftrag dafür zu sorgen, dass wir unser Ziel, zwei Punkte mit nach Wehr zu bringen, doch noch erreichen würden. Das Doppel der Gastgeber war nicht zu unterschätzen. Eine 7:1 Bilanz zu diesem Zeitpunkt war Warnung genug. Dies zeigte sich auch zu Beginn des ersten Satzes, als Gerd und Carsten schnell mit 2:6 ins Hintertreffen gerieten. Doch die notwendige Erfahrung mit solchen Rückschlägen umzugehen haben die beiden – und auch die spielerische Klasse! Was folgte war eine ganz klare Angelegenheit. Am Ende stand ein 3:0 Erfolg im Schlussdoppel. Damit war das gesteckte Ziel – wenn auch sehr knapp – erreicht.
Es zeigte sich aber auch, dass die Tabelle über die Stärke der Endinger Mannschaft nicht korrekt widergibt.

line 

Kreisklasse A:  TTC Wehr III – TSV Kandern III 9:2  am 16.11.2013

Gleich zu Beginn konnten wir zwei von drei Doppeln gewinnen, Thomas und Elke gewannen in 4 Sätzen und  Manfred und Hubert klar in 3 Sätzen. Im vord. Paarkreuz gewann Thomas in 4  Sätzen gegen  Brodbeck Dirk  . Markus musste sich in 3 Sätzen trotz gutem Spiel  einem stark aufspielenden Hartmann Johannes geschlagen geben. Danach gewannen Hubi, Manfred und Elke souverän in 3 Sätzen. Zhida  und Markus gewannen Ihre Spiele mit einer kämpferischen Leistung jeweils im 5. Satz. Thomas zeigte sein ganzes Können und schlug Hartmann Johannes mit tollen Ballwechseln und „Power-Tischtennis“ in 4 Sätzen. Es war ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt.

line 

Bezirksmeisterschaften am 09.11.2013

Bei Herren A ist Andre zweite geworden. Bei Mixed wurde Andre mit Desiree zweite, Nora mit Nils dritte. Bei Damen A wurde Desiree zweite. Ebenso zweite Platz für den Doppel Desiree und Nora. Senioren AK40 hat Thomas der dritte Platz erspielt.

line 

Trainingslager in Höhr-Grenzhausen 26.10. - 01.11.2013

Wo liegt das Trainingszentrum:

Wo Rhein und Mosel sich treffen, imposante Burgen und Schlösser die Ufer überragen und sich der Westerwald mit seinen idyllischen Tälern von der schönsten Seite zeigt. Das kleine Dörfchen Grenzau ist ein Stadtteil von Höhr-Grenzhausen, der "Hauptstadt" des Kannenbäckerlandes. Wälder und Wiesen, Burgen und Schlösser: Dies alles findet man praktisch vor der Tür, wenn man im Hotel Zugbrücke Urlaub oder den Tischtennislehrgang macht.

Grenzau1Grenzau2

 Viele erfahrene Trainer sorgen für professionelle Kurse und indivduelle Trainingsangebote für alle Lehrgangsteilnehmer, egal wie alt sie sind oder welche Spielstärke sie haben. Auch der TTC Zugbrücke Grenzau, einer der erfolgreichsten Bundesliga Tischtennisvereine Deutschlands trainiert hier. Neben dem offiziellen Tischtennis Training steht die Halle für freies Spiel zur Verfügung. Außerdem können zusätzliche Privatstunden vereinbart werden.  Die Unterkunft ist in einem 4 Sterne Sport- und Wellnesshotel mit unterschiedl. Preiskategorien.

Außer Tischtennis hat man hier die Möglichkeit zum Training in einem modernen Fitness-Studio, Bowlen, Kegeln, Hallenschwimmbad sowie großer Saunabereich, Whirl Pool sowie die Möglichkeit von Buchung verschiedenster Wellnessangebote .

Der Wochenlehrgang beinhaltet:

  • 5 Übernachtungen inkl. Vollpension an einem Buffet
  • Begrüßung
  • 10 Trainingseinheiten (jeweils ca. 1,5 Stunden)
  • Videoanalyse
  • Balleimertraining
  • Materialkunde
  • Talkrunde
  • Preisturnier
  • Teilnehmer-T-Shirt
  • Teilnehmer-Urkunde
  • Rahmenprogramm

Der Termin steht eigentlich immer fest: Herbstferien in Baden Württemberg. Abfahrt Sonntag, erstes Training am Montag, letztes Training am Freitagmorgen, danach noch letztes Mittagsessen und Heimfahrt.

line 

Minimeisterschaften am 02.11.2013

Wenn man einem Timo Boll beim Tischtennis zuschaut, bekommt man direkt Lust, selbst Mal an die Platte zu gehen. Aber wer so gut werden will, muss ganz früh mit dem Tischtennis beginnen.

Minimeisterschaften_087a

 Deswegen richtet der Deutsche Tischtennisbund die Minimeisterschaften für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren aus, in diesem Jahr schon zum 31. Mal. Der Tischtennisclub (TTC) Wehr beteiligte sich am Samstag zum ersten Mal an dieser Aktion. „Wir wollen Kinder für den Sport begeistern und sie auch für den TTC gewinnen“, berichtet  Carsten Kuck, der die Organisation des Turniers übernahm.
Die Nachwuchsförderung und die Suche nach jungen Tischtennistalenten ist auch für den TTC eine wichtige Aufgabe, denn ohne Nachwuchs gibt es irgendwann keinen Aktivbereich mehr. Zehn Mädchen und Jungen nahmen an dem Turnier teil. Etwas mehr Teilnehmer hätten sich die Verantwortlichen erhofft, gibt Carsten Kuck zu. Allerdings habe es im Vorfeld Probleme gegeben: So hätten die Schulen die Plakate nicht aufgehängt, die sie vom TTC bekamen. Darüber war Kuck sehr enttäuscht, schließlich seien auch die Schulen daran interessiert, dass die Kinder in Vereinen eine sinnvolle Freizeitgestaltung finden. Andererseits seien zehn teilnehmende Kinder für das erste Mal auch nicht so schlecht, war Carsten Kuck nicht völlig unzufrieden.
Voraussetzung war, dass die Kinder noch in keinem Tischtennisverein aktiv sind.

So war es tatsächlich eine der ersten Begegnungen für die Mädchen und Jungs mit dem kleinen, runden Ball beim Ortsentscheid in Wehr.
Die besten vier aus jeder Altersklasse werden zum Bezirksentscheid eingeladen. Da keine der Altersklassen voll besetzt war, können die zehn Tischtennisneulinge aus Wehr theoretisch alle zum Bezirksentscheid. Gesamtsieger und Sieger der Minimeisterschaft in Wehr in der Altersklasse (AK) III bei den Jungen wurde Henry Kuck. In der AK I Jungen gewann Linus Fischer, die AK II entschied Saverio Vella für sich. Bei den Mädchen gewann Felicia Fischer die AK III. Die Gruppen I und II waren bei diesem Termin nicht besetzt.

weitere Bilder hier

line 

Bezirksliga:   TTC  Wehr II - TTC  Tiengen II   9 :0  am 02.11.2013

 

Dieses  Spiel  war  eins  der  außergewöhnlichsten  welches  ich  in  34 Jahren mitgemacht  habe .   Als Mannschaftsführer  war  meine  Einzige  Beteiligung an  dem  Spiel,  die  Begrüßung  zu  machen  und die Ergebniseingabe . Tiengen  kam  Nur  mit  5  Spielern  von  denen  die  Nr. 1  auch  noch  kampflos seine  Spiele  abgab .   Deshalb  war  es  für  uns  in  75  min der schnellste und  höchste Saisonsieg und  2  wichtige  Punkte  im  Abstiegskampf .  Aber  wirklich  Spaß   hatte  kaum  einer  der  Spieler .

Spiel Gegen Tiengen

line 

Landesliga: TTC Lörrach I – TTC Wehr  8:8  am 26.10.2013

Nach den zuletzt hervorragenden Ergebnissen wollten wir auch in Lörrach etwas reißen. Nachdem klar war, dass die Lörracher ohne ihren Spitzenspieler Seybold antreten, rechneten wir mit einem Sieg. Die Grundlage zu diesem Sieg sollte eine Führung nach den Doppeln sein. Genau da ging unsere Rechnung daneben.
Gerd und Andre gewannen mit einiger Mühe im 5. Satz gegen das Lörracher Spitzendoppel. So weit so gut. Unsere Youngster Mirco und Manuel spielten und kämpften gut, hatten aber in fünf knappen Sätzen das Nachsehen. Als dann auch noch Carsten und Dirk nach 2:0 Führung knapp im 5. Satz unterlagen, waren wir nicht mehr im Soll.
Es folgte ein weiterer souveräner Sieg von Gerd, der Martin Weiß keine Chance ließ. Andre, noch etwas geschwächt von seiner Grippe, spielte gut, wirkte aber nicht so spritzig wie sonst. Dann reichte es gegen einen starken Gegner wie Stefan Andres auch nicht. 2:3 der Rückstand.
In der Mitte wehrte sich Dirk gegen den wirklich guten Eugen Maurer nach Kräften, konnte die Niederlage aber nicht abwenden. Dass die Nachwuchsspieler der Lörracher einen guten Sprung nach vorne gemacht haben merkte Carsten – vor allem im 1. Satz, den er 10:12 abgeben musste. Er musste eine Schippe drauf legen und tat dies auch. Die kommenden drei Sätze ließ er wenig zu und verkürzte auf 3:4.
Im hinteren Paarkreuz gab es zwei hart umkämpfte Partien. Manuel steigerte sich von Satz zu Satz und gewann 3:1. Mirco kämpferisch gut, aber zu selten mit dem Fokus auf den kommenden Ballwechsel unterlag knapp im 5. Satz. Das ergab ein 4:5 zur Halbzeit.
Nun kam unsere beste Phase. Gerd hatte gegen einen taktisch und spielerisch starken Stefan Andres Probleme wie selten. Er lag 0:2 nach Sätzen zurück. Im 3. Satz schien die Wende nach einem 4:0 Start geschafft. Doch kurz darauf lag er 4:5 hinten. Carsten nahm für ihn eine Auszeit – und das war gut so. Die taktischen Tipps setzte Gerd in dieser schwierigen Phase hervorragend um, gewann den Satz und am Ende auch die gesamte Partie.
Parallel hatte Andre kaum Mühe mit seinem Gegenüber und gewann klar.
Wir führten erstmals in Spiel – 6:5.
Carsten knüpfte an die bisher in dieser Saison gezeigten Leistungen an. Er konnte mit guter Leistung und einer taktisch variablen Spielführung den starken Eugen Maurer mit 3:0 in Schach halten.  Leider verlor Dirk überraschend und denkbar knapp in fünf Sätzen.
Im hinteren Paarkreuz sollten zwei weitere 5-Satz-Krimis folgen. Manuel gewann dank guter Beinarbeit und hervorragender Nerven. Der 8. Punkt war geschafft. Mirco konnte sein Potential nicht das ganze Spiel über abrufen. In einer engen Partie rächte sich das. So konnten die Lörracher sich ins Schlussdoppel retten.
Hier erwarteten alle an einen klaren Sieg der Gastgeber. Doch eine hervorragende Leistung von Manuel und Mirco ließ die Hoffnung auf einen Sieg aufkeimen. Beide kamen in den 5. Satz und waren auch in diesem gegen Ende noch in Front. Leider reichte diese tolle Leistung am Ende nicht zum Sieg.
So stand am Ende ein Unentschieden, mit dem beide Mannschaften leben können

line 

Bezirksliga:  ESV  Weil III - TTC  Wehr II   9 : 1   am 26.10.2013

Wir  mussten  wieder  2  Spieler  an  die  Erste  abgeben  und  so  war  auch diesmal  eine  Niederlage  zu  erwarten.   Aber  mehr  wie  einen  Ehrenpunkt hatten  wir  schon  erhofft .  Die  Weiler  spielten  mit  einer  starken  Aufstellung.
Alle  3  Doppel  wurden  mit  0 :3  verloren . Auch  Knoppi  verlor  trotz  gutem Spiel  ebenfalls  0 .3  geg.  Bassing .  Hans Peter  hielt  sehr gut  mit  Bölter  mit verlor  aber  dennoch  im  Fünften  Satz . Anschließend  gelang  Matthias  Lauber
die  große  Überraschung  in  dem  er  in  der  Mitte  gegen  Stiefvater mit  3 :  1  gewann . Leider  konnten wir  danach   kein  Spiel  mehr  für  uns  entscheiden  sodaß  es  bei Diesem  Ehrenpunkt  blieb.

line 

Landesliga:  TTC Wehr – SV Nollingen I  9:4  am 19.10.2013

Gegen den Aufsteiger aus unserer Bezirksliga galt es den Schwung aus dem klaren 9:2 der Vorwoche in Eichsel mitzunehmen. Allerdings waren wir durch den souveränen 9:4 Sieg der Nollinger gegen das Spitzenteam aus Schopfheim gewarnt.
Ziel war es unser vorderes „Schokoladenpaarkreuz“, besetzt durch Gerd und Andre, mit einem Vorsprung im Rücken ins Rennen zu schicken. Dieser Plan ging auch auf. Während der noch verletzte Christian sein Doppel mit Mirco abschenken musste konnte unser neu formiertes „1er Doppel“, bestehend aus Gerd und Andre, den erwarteten klaren Sieg einfahren. Als neues Doppel 3 traten Carsten und Dirk an. Nach fünf hart umkämpften Sätzen und der Abwehr von 3 Matchbällen gelang der knappe Sieg und damit die erhoffte Führung.
Gerd und Andre erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen voll und ganz. Zwei glatte Dreisatzsiege brachten uns mit 4:1 in Führung. Ganz stark!
In der Mitte musste Christian sein Spiel verletzungsbedingt abschenken. Toll dass Chris sich trotzdem in den Dienst der Mannschaft stellte und dabei war. Dirk konnte dadurch im hinteren Paarkreuz bleiben, und die 2. – 4. Mannschaft musste nicht noch mehr Ersatz stellen. Danke Chris!
Carsten musste gegen Daniel Granier antreten. Dieses Duell gab es bereits vor drei Wochen im Schweizer Firmensport. Damals hieß nach spannenden Spiel der Sieger Granier. Durch flexibles Spiel und nahezu fehlerloses Agieren bei den Angriffen konnte Carsten diesmal mit 3:0 Revanche nehmen.
Auch im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Dirk, im hinteren Paarkreuz eine Bank, fuhr einen ganz klaren 3:0 Sieg ein. Mirko spielte gegen den guten Georg Ranert zunächst stark auf, konnte seine Linie leider nicht konsequent halten. So wurde bei einem 6:3 Zwischenstand wieder zum vorderen Paarkreuz gewechselt.
Gerd zeigte beim Duell mit seinem ehemaligen Mannschaftskollegen und Doppelpartner „Lülli“ seine ganze Klasse und gewann wieder einmal klar mit 3:0. Wir können froh sein einen so starken Spieler wie Gerd im Team zu haben, der in jedem Spiel vorbildlichen Einsatz und klasse Leistungen zeigt.
Im Vorfeld die hofften die Nollinger gegen Andre Punkten zu können. Allerdings konnte auch der, bis zu diesem Spiel ungeschlagenen Christian Riehm, diese Vorgabe nicht umsetzen. Andre gewann in einem knappen Spiel nach guter Leistung und sorgte für die 8:3 Führung.
Chris musste erneut abschenken und Carsten war an der Reihe. Gegen Oliver Grass konnte er in vielen Duellen bislang noch nicht einmal einen Satzgewinn verbuchen. So war es auch nicht überraschend, dass der erste Satz klar mit 11:6 an seinen Kontrahenten ging. Eine taktische Umstellung (nach passender Beratung von Gerd), etwas Glück gepaart mit gekonnten Angriffen und gewürzt mit einer guten Portion Kampfgeist sorgten am Ende für einen ebenso überraschenden wie verdienten 3:1 Sieg. Dies war gleichbedeutend mit dem 9:4 Mannschaftserfolg.
Nach der deutlichen 3:9 Niederlage vor zwei Wochen gegen Weisweil, waren die klaren Derbysiege über Eichsel und Nollingen eine klasse Antwort.
Mal sehen was kommende Woche gegen Lörrach geht.

line 

Bezirksliga: TTC Wehr II - TSV  Kandern I   0 : 9  am 19.10.13

Daß  es   eine  Niederlage  geben  würde  war  uns  vor  dem  Spiel  schon klar.  Aber  daß  sie  dann  so  hoch  ausfällt   war  dann  schon  etwas  überraschend.  Wir  gewannen  insgesamt  NUR   5  Sätze.  Im  hinteren  Paarkreuz  spielte  mit  Nora  Klinger  zum  ersten  Mal  eine Frau  in  der  2.  Mannschaft.  Aber  daran  lag  es  garantiert  nicht  daß  wir So  hoch  verloren,  die  Kanderner  waren  einfach  zu  stark  für  uns und  werden  sicher  ganz  vorne  in  der  Bezirksliga  mitmischen .

line 

Kreisklasse A:  TV Schwörstadt – TTC Wehr III  3:9 am 19.10.2013

Die Aufstellung wahr identisch zur letzten Woche, die Doppelaufstellung auch. Lediglich haben diesmal Zhida und Markus Doppel 1 gespielt.  Thomas und Manfred müssten im fünften Satz in der Verlängerung ihr Doppel doch noch abgeben. Auch unser Doppel 1 hatte leider nicht mal den Hauch einer Chance gegen die sehr starken Keser/Müllerleile  das Spiel zu gewinnen. Nach dem Doppel stand es 1:2 und  da musste das vordere Paarkreuz ran. Die Spiele gingen sehr deutlich an Schwörstadt, genauso wie die noch folgende drei Spiele. Lediglich  Manfred konnte ein Sieg heimfahren.  Da stand es schon 2:7 gegen uns und die Hoffnungen zu punkten minimierten sich sehr stark. Trotzdem ist es Markus gelungen im fünften Satz das Spiel für sich zu entschieden. Hubi musste sein zweites Spiel in der Verlängerung dagegen im fünften Satz abgeben . Fünf von 12 Spiele wurden erst im 5. Satz entschieden.

line 

Kreisklasse C1: TTC-Wehr IV - TTC Nollingen IV  6:9  am 19.10.2013

Nach gefühlten 100 Telefonaten und SMS gelang es letztendlich doch, eine vollständige Mannschaft zusammenzustellen. Es sollten die ersten Punkte eingefahren werden.
Wider Erwarten entpuppten sich die Nollinger als hartnäckiger Gegner und die ersten beiden Doppel (Elke/Philipp und Desiree/Franziska) mussten sich geschlagen geben. Das 3. Doppel Hans/Evelyn zeigte jedoch, dass wir nicht bereit waren das Spiel kampflos aufzugeben. Es ging in 3 Sätzen glatt zu unseren Gunsten aus.
Nachdem die nächsten 3 Einzel (Desiree, Elke und Hans) relativ klar gewonnen wurde machte sich beim Stand von 4:2 Optimismus breit. Die anschließenden 4 Einzel (Franziska, Philipp, Evelyn und Desiree) gingen allerdings allesamt an Nollingen, so dass es nunmehr 4:6 stand.
Elke konnte noch mit einem Sieg auf 5:6 verkürzen aber von den verbliebenen 4 Einzel konnten wir lediglich eines noch gewinnen (Philipp).
Hans musste dabei seine erste Niederlage der Hinrunde einstecken.

line 

Bezirksliga: TTV  Kandern II  -  TTC  Wehr II 5:9   am  So.13.10.2013

Wie   immer  wenn  wir  mit  Hans - Peter  zu  einem  Auswärtsspiel  fahren , waren  wir auch  an  der  Halle  in  Kandern  bevor  die  Platten  aufgebaut  waren . Zu  Spielbeginn  war  unser  Team  dann  auch  etwas  ausgeschlafener .
Unser  Top  Doppel   Hansi  und  Knoppi   konnten  souverän   3 :0  gewinnen . Danach  hatte    unser  junges  Doppel (Mirco  und Manuel)   gegen  das  Einzerdoppel  von  Kandern   kaum  eine  Chance  und  verlor  klar  mit  0 :3 .
Das  3 er  Doppel  ( Stefan  und  Mathias)   war  eigentlich  schon  auf  der  Verliererstraße nach  dem  die  ersten  beiden  Sätze  mit  3 :11  verloren wurden.  Danach  spielte  das  Doppel wie  umgewandelt  und  konnte  die  folgenden  3  Sätze  doch  noch  gewinnen . Im  Vorderen  Paarkreuz  spielte  Manuel  sehr  stark , und  gab  sich  dem  Spitzenspieler von  Kandern   mit  9: 11  im  5.  Satz  geschlagen . Hans-Peter  siegte  anschließend  souverän  mit  3:0  gegen  Scholz.    Genauso  hoch gewann  anschließend  auch  sein  Sohn  Mirco,  der  Köhler  klar  beherrschte . Knoppi   verlor  nach  guten  1. Satz  dann  den  Faden  und  auch  das  Spiel  mit  1:3 . Hinten    gewannen  die  Alten   Stefan  und  auf  Kanderns  Seite  Bolanz  jeweils  3 :1 gegen  die  Jugendfreigabespieler. Im  Spitzeneinzel  gewann  Hans-Peter  dann  mit  3 :2  und  läutete  somit  eine Siegesserie  ein  die  nur  durch  Manuels  Niederlage unterbrochen  wurde. Letztendlich     konnten  wir  einen   9 . 5  Sieg  feiern  der  mit  einem  großen Jubelschrei (der  bis  in  die  letzte  Ecke  der  Halle  zu  hören  war .)
 von  Stefan  der  das  letzte  Spiel  mit  3 :2  gewann , besiegelt  wurde. Überragend  spielten  an  diesem  Tag  beide  Kima`s !

line 

Kreisklasse A:  TTC Lörrach III – TTC Wehr III  4:9  am 12.10.2013

Eine neue Doppelkonstellation mit Manfred und Thomas (Elke war nicht da) brachten den gewünschten Erfolg: ein klarer 3:0 Sieg. Auch Markus und Zhida konnten mit einem Dreisatzsieg punkten.. Nach dem Doppeln stand es 2:1 für uns. Siege von Thomas und Markus ließen einen 4:1 Vorsprung ausbauen. Der stark spielende Thomas Nakashima verkürzte gegen Sven. Es stand 4:2. Hubi konnte ein Sieg heimfahren im 5. Satz mit 11:8.  Manfred verlor in einem hochdramatischen Spiel im  fünften Satz, nach zwei Matchbällen doch noch mit 11:13. Zhida musste schmerzlich erfahren, gegen den routinierten Gerd Deckert, was Antitop heißt. Somit hatten wir einen Stand von 5:4. Während Markus sein zweites Einzel in 3:0 Sätzen gewann,  hat Richard Mauer das Spiel gegen Thomas verletzungsbedingt aufgegeben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte Hubi sein Gegner Nakashima gut unter Kontrolle und  konnte unseren Vorsprung auf 8:4 ausbauen.
Sven, mit sensationellen Topspins gewann klar in 3 Sätzen und holte den 9. Punkt und damit war unser Sieg besiegelt .  

line 

Landesliga: SV Eichsel II – TTC Wehr 2:9  am 12.10.2013

Nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche gegen den TTC Weisweil, starteten wir mit gemischten Gefühlen zur Auswärtsfahrt nach Eichsel. Eine Niederlage würde uns direkt in den Abstiegskampf schicken. Dass Chris nach wie vor verletzt aussetzen musste machte die Aufgabe nicht einfacher.
Ziel war es zunächst, zum ersten Mal in dieser Saison nach den Doppeln zu führen. Um dieses Ziel zu erreichen stellten wir unsere beiden Ersatzspieler als Doppel 1 auf. Die Rechnung sah folgendermaßen aus. Gerd und Carsten sollten das Doppel 1 der Eichsler niederhalten und ein starkes Doppel 3 mit Andre und Dirk müsste dann für die Führung sorgen.
Es lief anders: Gerd und Carsten gewannen zwar wie geplant nach starker Leistung 3:0. Nebenan schlugen sich Mirco und Manuel wacker – dennoch lagen sie 0:2 und 3:6 hinten. Ihr nimmermüder Kampfgeist ließ sie Punkt um Punkt aufholen. Da die Leistung und die Nerven immer stabiler wurden, gelang am Ende ein erhoffter aber keinesfalls erwarteter 3:2 Sieg. Als parallel auch Andre und Dirk die in sie gesetzten Erwartung erfüllten und nach guter Partie mit 3:2 siegten, waren wir erstmals in dieser Saison nach den Doppeln vorne. Allerdings nicht mit 2:1 wie angepeilt, sondern sogar mit 3:0!
Vorne konnten Gerd und Andre die Erwartungen voll und ganz erfüllen. Zwei glatte 3:0 Erfolge sorgten auf der Bank für strahlende Gesichter. In der Mitte zeigte Dirk eine gute Leistung - sowohl in spielerischer und kämpferischer Hinsicht. Diesmal war das Glück – anders als in den Doppeln – nicht auf unserer Seite. Dirk unterlag knapp. Carsten konnte den alten Abstand wieder herstellen, obwohl es zunächst nicht danach aussah. Sein Gegner kam hervorragend mit Carstens Material zurecht und lud ein ums andere Mal kräftige Vorhandschwinger ab. Doch auch ein 0:2 Satzrückstand konnte Carstens Moral nichts anhaben. Durch unermüdlichen Kampf gelangen zunächst zwei knappe Satzgewinne zum 2:2. Danach lief es im 5. Satz rund. Ein am Ende auch spielerisch überzeugender Sieg sorgte für das 6:1.
Hinten kamen unsere beiden Youngsters nach ihrem überraschenden Doppelerfolg nun im Einzel zum Einsatz. Ein – vor allem in der Deutlichkeit – überraschender Sieg von Mirco sorgte für den 7. Punkt. Sein an diesem Abend kontrolliertes Blockspiel machte ihn zur unüberwindlichen „Wand“ für seinen Gegenspieler. Eine feine Leistung!
Auch Manuel machte seine Sache gut, musste aber nach 4 Sätzen, mit vielen schönen Ballwechseln, seinem Gegner gratulieren.
Unser starkes vorderes Paarkreuz tütete mit zwei weiteren Siegen den unerwartet klaren Erfolg ein.
Dass die Küche im „Dinkelberger Hof“ beim anschließenden Einkehren eine genauso starke Leistung wie die Mannschaft des TTC Wehr zeigte, sorgte dafür, dass es ein rundum gelungener Abend wurde!

line 

Kreisklasse C1: TTV Schönau-Todtnau II - TTC Wehr IV  9:7  am 12.10.2013

Ohne große Siegerwartungen traf die 4te beim TTV Schönau-Todtnau II ein. Nach einer umfangreichen Suche nach der Halle konnte das Spiel gegen 18:00 losgehn. Im Gegensatz zum Vorspiel gegen Bad Säckingen, stellte die Mannschaft ihre Doppelpaarungen etwas um. So spielten im Doppel 1 Hans und Philipp, im Doppel 2 Desiree Franzi und im dritten Doppel Nora und Jugendersatzspielerin Evelyn.
Unser erstes Doppel konnte nach einem Aufwärm-Satz das Spiel gut dominieren und so wurde die Umstellung der Doppelpaarungen gerechtfertigt, denn auch unser drittes Doppel machte ihren Standpunkt klar und gewann nach einem spannenden Spiel. Lediglich das zweite Doppel musste sich einem sehr starken Gegner geschlagen geben. Allerdings war auch durch ihren Kampfgeist klar: Abschießen lassen wir uns hier nicht! Die beiden ersten Begegnungen verliefen leider trotzdem gegen uns und so stand es nach den drei Doppeln und den ersten beiden Einzel 3:2 für die Gastgeber. Daraufhin folgten zwei spannende Spiele. Franzi machte nach anfänglichen Startschwierigkeiten, die möglicherweise auf ihren angeschlagenen Gesundheitszustand zurückzuschliessen sind, ein klasse Spiel, musste sich jedoch 1:3 geschlagen geben. Hans kämpfte wie ein Löwe und spielte Bälle übers Netz, mit denen er zweifelsohne in die deutsche Nationalmannschaft gekonnt hätte, zumindest theoretisch :D. So machte er seinen Sieg über 5 spannende Sätze hinweg klar. In ihrem Debüt in der vierten Mannschaft schlug sich Jungedersatz Evelyn extrem gut, musste sich aber dann dennoch 3:0 geschlagen geben.  Philipp, der wohl noch die Strapazen der vorangegangen, kurzen Nacht überwinden musste machte seinen Sieg nach den ersten beiden verlorenen Sätzen klar und so stand es, nachdem jeder ein Einzel absolviert hatte, 5:4 für denn TTV. Nora und Desiree machten ihren darauffolgenden Gegner das Leben schwer und absolvierten Bundesligareife Ballwechsel. Leider mussten sie sich auch hier nach jeweils einem Satzgewinn mit dem Gewinn an Erfahrung begnügen. Schmid gewann sein nächstes Spiel mit dem selben Elan wie in seinem vorherigen und siegte nach drei sehr knappen Sätzen. Franzi verlor knapp 1:3. Die beiden letzten Einzel gewannen Philipp und Evelyn, die eine überragende Leistung ablieferte. So kam es gegen alle Erwartungen zum Schlussdoppel zwischen den beiden ersten Doppel. Das kam auch für den Spielführer unserer Mannschaft unerwartet und so musste er seinen schon eingepackten Schläger wieder herauskramen um das Doppel ordnungsgemäß antreten zu können. Doch hier machten die zwei Herren von Schönau-Todtnau keine halben Sachen und scheuchten Hans und vor allem Philipp nach allen Regeln der Kunst durch die Halle, wobei es nicht bei einem Hechtsprung blieb, die allerdings nicht viel brachten und so mussten Hans und Philipp einem sehr starkem Gegner den Sieg überlassen.
Fazit: Auch wenn wir verloren haben, müssen wir uns definitiv alles andere als schämen und haben den Gegner ordentlich ins schwitzen gebracht :)

line 

Landesliga: TTC Wehr-TTC Weisweil 3:9  am 06.10.2013

Nach der Erfahrung im Rückspiel der vergangenen Runde, welches 8:8 endete, rechneten wir mit einem knappen Ausgang der Partie. Daraus wurde leider nichts. Bereits nach den Doppeln lagen wir 0:3 zurück. Gerd und Carsten mussten dabei zum ersten Mal überhaupt eine Niederlage im Eingangsdoppel hinnehmen. Das ebenso kluge wie gute Spiel der Gäste sorgte für eine klare 0:3 Niederlage. Dass Andre und Mirco einen schweren Stand haben würden, war zu erwarten. Im Doppel 3 hatten wir allerdings schon Hoffnung auf einen Sieg, doch blieben Dirk und Knoppi bei ihrem 1:3 letztendlich ohne Chance. Im Einzel ließ Gerd seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und schickte ihn nach guter Leistung mit einem glasklaren 3:0 aus der Box. Andre spielte parallel stark auf, musste am Ende nach 4 Sätzen aber die Überlegenheit des starken Björn Jakob anerkennen. In der Mitte schenkte Christian sein Spiel verletzungsbedingt ab. Carsten kämpfte nach Kräften, doch sein routinierter Gegner spielte gut und clever. Ein 0:3 war die Folge.
Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte wieder geteilt. Während Knoppi nicht ins Spiel fand und eine glatte 0:3 Niederlage einstecken musste, konnte sich Dirk nach vorbildlicher kämpferischer Leistung über einen 3:1 Sieg freuen.
2. Durchgang:
Während sich Gerd und der gegnerische Spitzenspieler in der vergangenen Runde noch ein hochklassiges Spiel auf Augenhöhe lieferten, lief es diesmal anders. Hochklassig war das Spiel erneut, doch Gerd konnte durch eine, sowohl in spielerischer als auch taktischer Hinsicht, glänzende Leistung einen klaren 3:0 Sieg einfahren.
Andre kämpfte fünf Sätze lang – am Ende erfolglos. Gute, druckvolle Schläge wechselten mit einer zu hohen Fehlerquote. Daher blieb der Erfolg am Ende aus.

line 

05.10.2013

Mirco´s 17. Geburtstag.  Herzlichen Glückwunsch !!!

 

 Es wurde nach dem Spiel mit Pizza und Kuchen noch etwas gefeiert. Vorher hat Mirco im Einzel gegen den Laufenburger Zindel nach einem Rückstand von 9:5 im           4. Satz den Spieß noch umgedreht und gewonnen.

 

Mirco1

line 

Bezirksliga: TTC Wehr II - TTC Laufenburg  5:9 am 05.10.2013

Das dritte Spiel der Saison 2013/2014 wurde unter anderem auf Grund von  Stefans Jogginglauf am Sonntag den                6. Oktober auf den 5. Oktober vorverlegt. Somit war klar, Mirco kann seinen Geburtstag in der Halle feiern und sich selbst beschenken. Laufenburg trat in Vollbesetzung an  und war wie erwartet der Favorit. Wehr startete das Spiel mit folgenden Paarungen:
Doppel 1 Hans-Peter und Knoppi,  Doppel 2 Manuel und Mirco, Doppel drei mit Stefan und Matthias .
Das Einserdoppel startet mit einem starken Auftritt und gewann in 5. Sätzen.  Der TTC Wehr führte mit 1:0. Leider ging das Doppel von Mirco und Manuel nach einem packenden 5 Satz an die Laufenburger. Auch das 3er Doppel von Wehr zeigte eine solide Leistung, verloren aber klar in 3. Sätzen.  1:2 Für Laufenburg.
Dann kam das Spiel von Hans-Peter, welches er im 5. Satz für sich entscheiden konnte..
Leider lief es bei Manuel nicht so rund im ersten Spiel. Er holte jedoch immerhin einen Satz gegen die Nummer 1 von Laufenburg ( Müller )
Dann unsere bis hier hin starke Mitte mit Knoppi und Mirco. Knoppi siegte im ersten Satz , die weiteren Sätzen gingen aber dann an Rinaldi.  Mirco machte sich selbst ein Geburtstagsgeschenk, in dem  er mit  einem starken 3:1 Sieg gegen den neuen Spieler Zindel bei er  im 4en Satz 9:5 noch  hinten lag und durch sensationelle Aufschläge sich doch noch den Sieg sicherte.
Darauf folgte wohl das spannendste Spiel des Abends von Stefan . Er ging erst mit 2:0 Sätzen in Führung, jedoch konnte sein Gegner Fritsch auf 2:2 ausgleichen ! Was nun folgte war ein 5. Satz. , wo Stefan dann knapp mit 12:10 siegte . Was folgte war ein lautes Siegesgeheul von Stefan. Unser aufgerückter Jugendspieler Matze Lauber verlor nach starkem Einsatz gegen den sehr starken Lothar Bächle. Zur Halbzeit stand es 4:4 .  Weiter ging es mit wieder mit dem vord. Paarkreuz: . Manuel zeigte eine starke Leistungen mit sensationellen Ballwechseln und siegte gegen Aljabekovic  in      4 Sätzen während Hansi in 4 Sätzen gegen die Nummer 1 von Laufenburg, Müller, unterlag . Leider brach unsere starke Mitte zusammen. erst verliert Knoppi das 2e Einzel. Daraufhin verzweifelte Mirco beim Spiel gegen Enzo Rinaldi .
Knapp war auch das Spiel von Stefan der jedoch nach 4 Sätzen ebenfalls dem Gegner gratulieren musste. Matze spielte zwar parallel stark gegen Fritsch ( 1:1 ) Jedoch wurde dieses Spiel wegen Stefans Niederlage nicht mehr in das Ergebnis mit einbezogen

line 

Kreisklasse A: TTC Wehr III- TTC Haagen  9:4 am 05.10.2013

Doch etwas überraschend gewannen wir dieses Spiel souverän mit 9:4. Dies war überhaupt nicht zu erwarten. Nach den drei Doppeln am Anfang stand es noch 1:2 gegen uns.  Danach aber gab es eine phänomenale Serie, wo alle 6 Spieler (Thomas, Markus, Zhida, Hubi, Manfred und Elke) ihre erstes Einzel klar nach Hause brachten. Thomas verlor im Anschluss sein 2. Match nach einem spannenden Spiel mit hochklassigen Ballwechseln im 5. Satz.  Danach folgte ein weiterer Sieg von Markus, ehe Hubi sein 2. Einzel verlor. Zhida brachte dann in einem spannenden 5. Satz Match den ersehnten letzten Punkt zum Sieg nach Hause  und damit war unser erster Sieg in der Saison 2013/14 vollbracht. Große Freude bei allen Spielern !!! Dies lässt doch hoffen, in der Saison noch weitere Punkte zum Klassenerhalt einzuspielen.

line 

Kreisklasse C1:  TTC Wehr IV - FC08 Bad Säckingen III  4:9 am 05.10.2013

Einen schweren Stand hatte die 4. Mannschaft gegen den FC Bad Säckingen III. Ersatzgeschwächt angetreten gingen die 3 Doppel leider bis auf einen Satzgewinn alle an Bad Säckingen.
Die Einzel mussten es also machen. Mit Desiree  wurde die erste Vertreterin der ganzen Frauenpower ins Feld geschickt und das erfolgreich, nach umkämpften 5 Sätzen. Nachdem das 2 Einzel verloren ging (Nora) keimte mit dem Sieg von Hans-Joachim  wieder etwas Hoffnung auf. Das folgende Einzel (Franziska) ging nach 4 Sätzen wieder an Bad Säckingen. Nachfolgend ließ Philipp seinem Gegner keine Chance und gewann glatt in 3 Sätzen den 3. Punkt für Wehr, was zum Zwischenstand von 3:5 führte. Die folgenden 5 Einzel gingen bis auf eines (Hans-J.  holte seinen 2. Sieg) alle an die Säckinger. Dies führte dann zum Endergebnis von 4:9.

line 

Kreisklasse A:  TSV Rümmingen - TTC Wehr III  9:4 am 29.09.2013

Am Sonntagmorgen mussten wir schon um 10 Uhr auswärts gegen den Absteiger der Bezirksklasse unser 4. Saisonspiel bestreiten. Rümmingen ging ganz klar als Favorit in das Spiel. Das Endergebnis nach 2 ¾ Stunden sieht klar aus aber es waren tolle, hartumkämpfte Partien dabei.
Markus und Zhida gewannen ihr Doppel knapp im 5. Satz mit 12:10, Thomas und Elke mussten in einem spannenden Doppel leider im 5. Satz den Punkt den Gegnern überlassen. Danach gewann Thomas in einem tollen Spiel im 4. Satz gegen Bernhard Kaudela. Zhida gewann anschließend sein Einzel nach kämpferischer Leistung im 5. Satz mit 11:8. Elke und Sven verloren ihre Spiele. Manfred hatte danach trotz guter Leistung das Nachsehen und verlor sein Einzel in 4. Sätzen jeweils in der Verlängerung.  Danach trat Thomas gegen die Nr. 1 der Rümminger Wussler Stefan an. Doch etwas überraschend gewann Thomas souverän die ersten beiden Sätzen, ehe Stefan Wussler den Spieß umdrehte und die nächsten 2 Sätze gewann. Ein spanndender 5. Satz sollte folgen.  Beide lieferten sich einen harten Kampf mit sensationellen Ballwechseln.  Wussler hatte in diesem Satz viel Glück mit Netz- und Kantenbälle, was zu einem Spielstand von 9:7 für ihn führte.  Aber Thomas blieb ruhig , äußerlich unbeeindruckt und kämpfte sich mit tollen Ballwechseln heran, so dass er bei einem Spielstand von 11:10 für ihn, den ersten Matchball hatte. Der letzte Ball zeigte nochmals das ganze Können der beiden Konkurrenten , wobei Thomas mit einem phänomenalen Ball das Spiel für sich entschied.  Dies war leider unser 4. und letzter Punkt, nach dem Sven in 5. Sätzen und Zhida in 4 Sätzen die darauffolgenden Spiele verloren hatten.

line 

Kreisklasse A: TTC Schopfheim/Fahrnau IV - TTC Wehr III  9:4 am 28.09.2013

Wir starteten mit 1:2 aus den Doppeln, Elke und Thomas holten  klar in 3 Sätzen den ersten Punkt.  Danach punkten Thomas und Zhida. Sie gewannen jeweils in einem hart umkämpften Match im 5. Satz. Leider konnte im Verlauf des Spieles nur noch Manfred klar in 3 Sätzen gewinnen, Thomas und Sven mussten im 5. Satz das Spiel schlussendlich doch abgeben. Nach 2,5 Stunden Spielzeit stand das Endergebnis mit 9:4 für Schopfheim –Fahrnau fest.

line 

Landesliga: TTV Auggen  – TTC Wehr  9:1  am 21.09.2013

Beim Topfavoriten auf den Titel mussten wir stark gehandicapt antreten. Unsere überragende Nummer 1 Gerd konnte, was wir schon vor der Runde wussten, an diesem Tag nicht spielen. Dazu kam diese Woche noch Christians Verletzung, was uns zusätzlich geschwächt hat. Deshalb hieß bereits im Vorfeld das Ziel eine kämpferisch tadellose Leistung zu präsentieren und nach Möglichkeit den einen oder anderen Zähler einzufahren.
Dies gelang in den Doppeln nur im kämpferischen Bereich. Lohn waren zwei Sätze (einen durch Andre und Carsten, der andere durch Hans-Peter und Mirko Kima).
Im vorderen Paarkreuz schaffte es Carsten zwar das eine oder andere Mal den slowakischen Spitzenspieler Hudec mit seinem Schnittwechsel zu Fehlern zu zwingen. Doch zu viele Fehler bei eigenen Attacken verhinderten gegen einen sehr guten Gegner einen Satzgewinn.
Dann kam Andres großer Auftritt. Im Vergleich zur bereits guten Leistung der Vorwoche legte er nochmals eine Schippe drauf und bezwang Tobias Kern, der mit Sicherheit zu den besten Spielern der Landesliga zählt. Beeindruckend nicht nur der Sieg sondern die dabei an den Tag gelegte Souveränität. Ein glattes 3:0 war der verdiente Lohn.
In der Mitte mühten sich Dirk und Hans-Peter vergeblich. Beide unterlagen 0:3 wobei die Sätze bei weitem nicht alle deutlich verliefen. Speziell Dirk führte in den beiden ersten Sätzen jeweils mit 6:4.
Im hinteren Paarkreuz folgten zwei 0:3 Niederlagen von Mirko und Thomas. Der Einsatz stimmte, doch zwei für das hintere Paarkreuz überdurchschnittlich starke Spieler auf Auggener Seite verhinderten einen Erfolg.
Zum Abschluss unterlag Andre trotz starkem Spiels einem noch besseren Gegner.
Als Fazit bleibt: Das Ziel kämpferisch alles zu geben wurde von allen 6 angetretenen Spielern erfüllt. Leider blieb es beim Ehrenpunkt durch Andre. Doch man muss ehrlich sagen: Das Ergebnis spiegelt die Mannschaftsstärken an diesem Tag korrekt wider. Gratulation an den verdienten Sieger!

 

Landesliga: TTC Wehr – TTC Suggental  9:7  am 15.09.2013

Unser Auftaktgegner aus Suggental, Aufsteiger aus dem Breisgau, trat zu seinem ersten Spiel überhaupt in der Landesliga an. Einige erfahrene Akteure, welche schon hochklassig spielten, ließen darauf schließen, dass es kein Spaziergang werden würde.
Diese Annahme sollte sich bereit in den Doppeln bestätigen. Zwar konnten Gerd und Carsten gewohnt souverän das Eingangsdoppel gewinnen. Doch zwei Viersatzniederlagen sorgten dafür, dass wir mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel gehen mussten. Ein glatter Dreisatzsieg von Gerd sorgte zunächst für den Ausgleich. Daraufhin konnte Andre nach verlorenem ersten Satz zunächst kämpferisch überzeugen um dann auch spielerisch zu brillieren. Die Folge war eine 3:2 Führung. In der Mitte gab es eine Punkteteilung. Unsere erfahrenen Spieler Christian und Carsten gingen beider angeschlagen in die Partie. Christian, der wegen einer schweren Entzündung im Arm nun auch pausieren muss, kämpfte gut, musste aber dem Gegner gratulieren. Carsten konnte sowohl seine Rippenprellung als auch den Gegenspieler unter Kontrolle halten. Wir führten 4:3.
Im hinteren Paarkreuz unterlagen Dirk Schönle und unser Ersatzmann Mirko nach kämpferisch anstandsloser Leistung. Dirk hatte dabei das Pech knapp im 5. Satz zu verlieren. Zur Halbzeit stand folglich ein 4:5. Was folgte war ein Kapitel aus „…und täglich grüßt das Murmeltier“: Gerd ganz souverän und Andre nach leichten Anlaufschwierigkeiten ebenfalls sicher sorgten dafür, dass die Führung wieder nach Wehr ging.
Auch die Partien in der Mitte gingen wie im ersten Durchgang aus. Eine taktisch und kämpferisch feine Leistung von Carsten sorgte für Punkt Nummer 7, während Christians guter Einsatz nicht belohnt wurde.
Im hinteren Paarkreuz dann keine Wiederholung des ersten Durchgangs. Dirks 3:0 Erfolg brachte und mit 8:6 in Führung. Mirko musste erneut dem Gegner gratulieren, konnte aber trotz zweier Niederlagen zeigen, dass er spielerisch in der Landesliga mithalten kann. Im Schlussdoppel dann „Routine pur“ am Tisch Gerd und Carsten gegen Horst Zanjonc und Michael Grundig. Über 100 Jahre Tischtenniserfahrung!
Nach einigem Hin und Her ging es in den 5. Satz. Einen 5:2 Rückstand zum Wechsel konnten wir noch verkraften und schnell auf 5:4 herankommen. Ein unangenehmer Kantenball Kantenball zum 4:6 tat weh, zwei weitere Punkte zum 4:8 ließen die Hoffnung auf einen Sieg zum Auftakt nicht wachsen. Mit Kampf, Routine und dem einen oder anderen gelungenen Ball konnten wir uns auf 9:10 heranarbeiten. Ein harter Flip von Michael Grundig schien das Unentschieden schon zu besiegeln – doch die große Reichweite von Carsten sorgte in Kombination mit einer guten Reaktion zum Ausgleich. Diesen Schwung konnten wir mitnehmen und mit 12:10 den Mannschaftserfolg besiegeln.
Für die sympathischen Gäste etwas schade, aber sicher nicht unverdient war dieser Erfolg ein wichtiger Grundstein für die neue Saison.

 

Bezirksliga: SV  Nollingen II  – TTC  Wehr II    9 : 6   am  Sa.   14.9.13

Am Samstag   sah  es  zunächst  sehr  gut  für  unser   Team  aus  ,  man  konnte  Zwei  Eingangsdoppel   gewinnen   und  ging  dannach  sogar  6 zu  3  in  Führung . Anschließend  konnte  aber  leider  KEIN  Einzel  mehr  gewonnen  werden ,  sodaß Wir  leider  mit    einer  6  zu  9  Niederlage  die  Heimreise  antreten  mussten . Trotzdem  konnte  man  das große   Potenzial  erkennen welches  vor allem  bei  den  jungen  Spielern  vorhanden   ist .

 

Kreisklasse A: TTC Wehr III – SV Nollingen III  8:8 am 14.09.2013

Beide Mannschaften mussten mit Ersatz antreten. Wir starteten überraschend mit 3 Siegen in den Doppeln. Danach verloren Thomas und Markus im vorderen Paarkreuz ihre Einzel recht klar. Im weiteren Verlauf gewann Sven  sein erstes Einzel genau wie Elke, ehe Zhida knapp im 5. Satz unterlag. Weitere Punkte erspielten sich Zhida und Markus im zweiten Einzel sowie Desiree knapp im 5. Satz.
Vor dem Abschlussdoppel stand es 8:7 für uns. Leider hatten Elke und Thomas im Doppel nicht den Hauch einer Chance und verloren klar in 3. Sätzen, so dass man leider nach 3,5 Stunden Spielzeit doch noch einen Punkt abgeben musste.

 

Bezirksklasse: TTC  Wehr  II – TTC  Lörrach II  9 : 6   am 13.09.2013

Die  Zweite  Mannschaft , mit  3  Neuen  Spielern  gegenüber  dem  Vorjahr angetreten , holte  überraschend   bereits  im  ersten  Spiel   einen  Sieg . Im  vorverlegten  Spiel ,  kamen  die  Lörracher   etwas  ersatzgeschwächt  in  die Seebodenhalle. Dank   einer   geschlossenen  Mannschaftsleistung ,  sprang  dann  nach  fast  3,5  std.  Spielzeit ein  9 zu  6  Sieg   heraus .

 

Warm up- Turnier  in Klettgau am 08.09.2013

Beim Herren A-Einzelturnier starteten Matthias Konoppa, Mirco Kima und Hans-Peter Kima. Hans-Peter gewann in seiner Gruppe, 2 von 3 Spielen was zum Einzug ins Halb-Finale reichte. Dort siegte er in 4 Sätzen gegen Markus Schilling. Im darauffolgenden Endspiel siegte Hans-Peter Kima wiederum in 4 Sätzen gegen Stephan Dieterle und gewann damit das Herren A Einzelturnier.
Beim Herren B-Einzelturnier starten wiederum Matthias Konoppa, Mirco Kima und Hans-Peter-Kima. Matthias Konoppa setzte sich im Halbfinale mit 3:1 Sätzen gegen Markus Schilling durch Hans-Peter Kima gewann parallel ebenso sein Halbfinale klar mit 3:1 Sätzen gegen Dirk Stokkamp.
So standen sich im Finale die beiden Wehrer Bezirksliga-Spieler gegenüber. Das Finale gewann dann Matthias Konoppa klar in 3:0 Sätzen gegen Hans-Peter Kima.
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern !

Sieger_Klettgau

 

Ulrich-Trautmann Gedächtnispokal Handicapturnier am 06.09.2013

 

Sieger_UT_Pokalerster wurde Hanspeter vor Manuel und Gerd

 

 

 

Zum Abschluss des Feriensondertrainings trafen sich die Aktiven des TTC Wehr am 06.09.2013 zum Wettkampf um den Ulrich Trautmann Gedächtnispokal.

Ausgetragen wurde das Turnier mit einem Handicap-Modus, bei dem die stärkeren Spieler, je nach Ranglisteneinstufung mit einem Handicap gegen den jeweiligen Gegner anzutreten hatte. Dadurch ergaben sich selbst bei Klassenunterschieden von 6 Ligen hochspannende Duelle. In einer Vorrunde qualifizierten sich aus 4er- und 5er-Gruppen die ersten beiden Spieler für ein Doppel-KO-Turnier. Sieger der Trostrunde wurde Hans-Peter Kima durch Siege gegen den 4.Platzierten Thomas Siller und den 3.Platzierten Gerd Schönle.

Das Endspiel musste dann 2mal ausgetragen werden, da H.P.Kima zunächst Manuel Lauber, Sieger der Hauptrunde, niederkämpfte und somit mit ihm mit einer Niederlage auf dem Konto gleich zog. Auch das 2.Endspiel entschied H.P.Kima nach hartem Kampf für sich und konnte zu später Stunde den Wanderpokal von Willma Trautmann entgegen nehmen.

 

60- jährige Jubiläums-Feier mit Ehrungen beim TTC Wehr am 08.06.2013

Mit einem Jubiläumsturnier und einem Festabend feierten wurde das  60-jährige  Vereinsbestehen gefeiert

Die Festlichkeiten begannen am Nachmittag mit einem Jubiläumsturnier wo Aktive und ehemalige Mitglieder teilnehmen konnten. Turniersieger wurde hier Matthias Pfuhl mit Vereinskollege Felix Kleber . Der Jubiläumsabend gehörte ganz den früheren und derzeitigen Aktiven – Lohn für deren Anstrengungen und Engagement in den vergangenen sechs Jahrzehnten.  Als besondere Gäste konnten wir den heutigen Ehrenvorsitzenden und ehemaligen  Repräsentanten des Vereins  Klaus Kramer begrüßen sowie den TT-Bezirksvorsitzenden Wolfgang Schröder, der im Rahmen der Feier Ehrungen vorgenommen hat. Er übergab Vereinsehrennadeln für 20-Jahre aktive Vereinszugehörigkeit an: Sven Faschian, Manfred Hojas, André und Felix Kleber, Matthias Konoppa, Casten Kuck, Dirk und Gerd Schönle, sowie an Stefan Trautmann für 30-Jahre- und Hans-Peter Kima für 40-Jahre aktive Vereinszugehörigkeit. Eine seltene Ehrung für 50 Jahre im Verein des TTC Wehr´s  bekam Walter Fricker überreicht. Gewürdigt und verabschiedet wurde Matthias Ebi, der über 10 Jahre erfolgreich im Jugendbereich des TTC Wehr´s gearbeitet hat.

Ein Catering-Service lieferte das Festmenü: 

Service

Service2

 

Hans-Peter Kima:

„Wir leisten und das, weil wir in der Vergangenheit hart gespart und eine Menge Arbeit hatten und das Feiern nie die Vereinskasse belastet hatte."

Die Gäste wurden mit einigen lockeren und humorvollen Beiträgen ehemaliger Aktiven über die Anfänge des TT-Sports bestens den Abend durch unterhalten.

Roland

Klaus